Suchen

802.11ac-Geräte für KMU-Netzwerke Layer-2-Managed-Switches mit 10G-Uplinks

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Peter Schmitz

Die XGS2210-Serie von Zyxel umfasst vier Layer-2-Managed-Switches mit 10GbE-Uplink-Geschwindigkeit. Es sei jeweils ein 28-Port- und ein 52-Port-Modell mit und ohne PoE-Unterstützung erhältlich. Zudem seien SFP+-Ports für Glasfaseranschlüsse vorhanden.

Firmen zum Thema

Die Switches der XGS2210-Serie von Zyxel gibt es mit 28 oder 52 Ports mit und ohne PoE-Unterstützung.
Die Switches der XGS2210-Serie von Zyxel gibt es mit 28 oder 52 Ports mit und ohne PoE-Unterstützung.
(Bild: Bild: Zyxel)

Für Cross-Domain-Routing in kleinen Netzwerken biete die XGS2210-Serie die Möglichkeit statischer Routing-Einstellungen, mit denen kleine und mittlere Unternehmen ohne großes Know-how grundlegende Einstellungen im Netzwerk vornehmen könnten. Professionelle Konfigurationen seien mittels CLI- und SNMP-Einstellungen möglich.

Die XGS2210-Serie biete verbesserte Steuerung und Isolation für eine optimierte Konvergenz von Video, Voice und Daten sowie Verteidigungsmechanismen wie IP Source Guard, DHCP Snooping und ARP Inspection. Die Kombination mehrerer L2-, L3- und L4-Filtermechanismen mit Funktionen wie Mac Freeze, Port Isolation und Guest VLAN sei insbesondere im Bildungsumfeld und Hospitality-Segment sinnvoll. Die sFlow-Unterstützung könne Administratoren bei der Überwachung und der Analyse des Traffics helfen. ZyNOS V4.30, ein kostenloses Netzwerk-Betriebssystem für Zyxel-Switches, umfasse erweiterte Funktionen wie PoE-Scheduling.

Mit der PoE+-Technologie (802.03at) und dem Powerbudget von 375 Watt und damit bis zu 30 Watt pro Port seien die PoE-Modelle der XGS2210-Serie in der Lage, 802.11ac-Access-Points, IP-Videotelefone, Dome-Kameras oder PTZ-Speed-Dome-Kameras zu versorgen.

(ID:44223703)