Umbau im WAN – aus Alt wird Neu

In fünf Schritten vom Telefonnetz zum VoIP-fähigen NGN

31.03.2010 | Autor / Redakteur: Klaus Pollak / Ulrike Ostler

Migration traditioneller Sprachdienste zu VoIP mit einer IP-basierten Multi-Service-Zugangsplattform; Quelle: Keymile
Migration traditioneller Sprachdienste zu VoIP mit einer IP-basierten Multi-Service-Zugangsplattform; Quelle: Keymile

Die Migration der Sprachdienste zählt für alle Netzbetreiber zu den Kernthemen. Doch wird das leitungsvermittelte Telefonnetz nicht von heute auf morgen durch das paketorientierte Next Generation Network ersetzt. Meist beginnt der Prozess im Kernnetz, wobei eine IP-basierte Multi-Service-Zugangsplattform die Migration deutlich vereinfacht.

Vor zehn Jahren war Sprache der einzige Telefondienst, der Privatkunden offen stand. Mit einer analogen Drahtleitung oder einem ISDN-Basisanschluss beschränkte sich der Zugang zum Telefonnetz auf ein oder zwei Schmalband-Sprachkanäle.

Durch das Internet stieg der Bedarf an Datenübertragung schnell an. Zunächst standen jedoch auch hierfür nur Schmalband-Sprachkanäle zur Verfügung.

Diese Lösung hatte zwei Nachteile: Zum einen war die Bandbreite für die Datenübertragung begrenzt und zum anderen konnte das Internet – zumindest mit einem analogen Zugang – lediglich alternativ zur Telefonie genutzt werden. Durch die Bereitstellung von DSL wurden diese beiden Probleme durch eine höhere Bandbreite und die Möglichkeit der gleichzeitigen Nutzung von Telefon und Internet gelöst.

Allerdings bedeuteten Internet-Dienste für die Service Provider, dass parallel zu dem auf dem Zeitmultiplexverfahren (TDM) basierenden Telefonnetz ein Datennetz aufgebaut werden musste, in dem Datenpakete übertragen werden. Die zunehmende Bandbreite von Breitbandzugangsleitungen ermöglichte neue Dienste wie beispielsweise Internet-Telefonie (VoIP).

weiter mit: Lange Lebensdauer von Parallelwelten

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2044153 / Konvergenz und Next Generation Networking)