Suchen

Load Balancing zwischen sieben WAN-Verbindungen Hochverfügbarkeit per Multi-WAN-Router

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Der Celerway Arcus ermöglicht Verbindungen über WLAN, 4G, Satellit und bald auch 5G. Die Betriebssoftware misst aktiv alle verfügbaren Leitungen und sucht in Sekundenbruchteilen die aktuell beste Verbindung, sagt IME Mobile Solutions, Distributor für Celerway-Router in Deutschland.

Firma zum Thema

Der Router Celerway Arcus bietet nahtloses Failover und bidirektionalen Traffic-Ausgleich über bis zu sieben WAN-Verbindungen.
Der Router Celerway Arcus bietet nahtloses Failover und bidirektionalen Traffic-Ausgleich über bis zu sieben WAN-Verbindungen.
(Bild: IME Mobile Solutions)

Beim Modell Arcus handle es sich um das Flaggschiff unter den Routern des norwegischen Herstellers Celerway. Das Gerät könne dank bidirektionalem Load Balancing zwischen bis zu sieben WAN-Verbindungen ohne IP-Adresswechsel oder TCP-Session-Resets die Downtime minimieren und kritische Anwendungen sichern. In der höchsten Ausbaustufe verfüge der Router über zwei CAT12-4G-M.2-Modems. Ein drittes Modem könne für ältere Mobilfunkstandards ausgewählt werden.

Verbindungen unterwegs in jedem Fahrzeug

In Transportszenarien sei der Arcus besonders flexibel: Bis zu drei Dual-SIM-Modems und bis zu sechs Mobilfunkanbieter könnten verwendet werden, um die Abdeckung zu maximieren. Anwender würden den Handover zwischen den Mobilfunkabdeckungsgebieten dank nahtlosem Failover über alle WAN-Verbindungen nicht bemerken. Ein Umschalten von Satelliten- auf Mobilfunkdienste, wenn sich Schiffe der Küste nähern, minimiere die Betreiberkosten und biete gleichzeitig eine kontinuierliche Konnektivität und optimale Anwendungsleistung. Arcus sei dank dem erweiterten Temperatur- und Spannungsbereich robust und für den Einbau in Fahrzeuge, Züge und Schiffe geeignet.

Versorgung bei Veranstaltungen jeder Größe

Bei Messen, Konzerten und anderen Veranstaltungen, bei denen ein einzelnes Mobilfunknetz überlastet sein kann, könne Arcus bis zu drei Mobilfunkverbindungen mit bis zu sechs Trägern und bis zu drei industrielle Ethernet-Verbindungen nutzen. Dual-Band-WLAN sei hierbei als zusätzliches WAN einsetzbar. Arcus sorge auch für ein effizientes Gast-WLAN und sichere den Zugang zu latenzempfindlichen Cloud-Diensten.

Sicherheit für Medienproduktionen

Bei Film-, Fernseh- und Außenübertragungen ermögliche die 4G-Kapazität von fast 1 Gbit/s die Übertragung von Livestreams sowie die Nutzung bandbreitenintensiver Anwendungen wie Filmbearbeitungssoftware und latenzempfindlicher Cloud-Dienste, die keinen Wechsel der IP-Adresse zulassen.

Remote-Verwaltung für beliebig viele Geräte

Zum Lieferumfang gehört das Cloud-Management-System Nimbus. Dessen Oberfläche könne sich an Benutzer mit unterschiedlichen Fachkenntnissen anpassen. Eine Palette an Qualitätsindikatoren, Analysen und Warnungen ermögliche Administratoren die Konfiguration und Verwaltung von Massenimplementierungen per Fernzugriff, sowie die Durchführung von Echtzeitüberwachungen.

(ID:46388436)