Migration zu Übertragungsraten von 1 GbE bis 100 GbE und höher

Glasfaserverkabelung mit MPO-24-Faser-Steckern

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Hersteller TDE bezeichnet sein TML-24-System für die Migration zu höheren Übertragungsraten als Revolution in der Glasfaserverkabelung.
Hersteller TDE bezeichnet sein TML-24-System für die Migration zu höheren Übertragungsraten als Revolution in der Glasfaserverkabelung. (Bild: Trans Data Elektronik)

Das TML-24-System von Trans Data Elektronik (TDE) soll die Migration zu Übertragungsraten von 1 GbE bis 100 GbE und höher ermöglichen. Hierfür wurden Trunkkabel und Module des modular aufgebauten TML-Verkabelungssystems mit MPO-24-Faser-Steckern versehen.

Grundlage des TML-24-Systems bildet der MPO-24-Faser-Stecker: Mit ihm hat Hersteller TDE Trunkkabel und Module des gebrauchsmustergeschützten, modularen TML-Verkabelungssystems ausgestattet, wodurch die komplette Rückraumverkabelung auf dem Stecker basiert. Der MPO-24-Faser-Stecker sei baugleich zum bislang verwendeten MPO-12-Faser-Stecker, besitze aber zwei Reihen mit jeweils zwölf Fasern und könne dadurch kompaktere Performance auf kleinstem Raum bieten. Da das TML-Trägersystem unverändert bleibe, lassen sich TDE zufolge TML-24-Module auch mit TML-Standardmodulen kombinieren.

Für Übertragungsraten von 1 bis 10 GbE bietet TDE Module mit zwölf LC-Duplex-Anschlüssen auf der Vorderseite und einem MPO-24-Faser-Stecker rückseitig. Bei der Migration auf 40 GbE setzt der Hersteller auf Dark-Fiber-Module, bei der die gewöhnlich ungenutzten Glasfasern mit einbezogen werden: Diese Module besitzen frontseitig zwölf MPO-40-GbE-Ports und rückseitig vier MPO-24-Faser-Ports, wodurch sich TDE zufolge mit 96 Fasern 12x 40 GbE realisieren lassen und keine Faser ungenutzt bleibt. Wünschen Kunden die Migration auf 100 GbE oder höher, tauscht TDE die Module gegen Teilfrontplatten mit MPO-Kupplungen aus. Damit seien für alle Übertragungsraten dieselben Trunkkabel nutzbar.

Laut TDE können Rechenzentren ihr Kabelvolumen mit dem TML-24-System deutlich reduzieren, da Netzwerktechniker im Vergleich zu bisherigen Lösungen nur halb so viele Kabel und Stecker installieren müssten. Auch die Packungsdichte sei für die Migration auf 40/100 GbE höher: Da sich 96 MPO-Ports auf einer Höheneinheit realisieren ließen, seien bei voller Bestückung des TML-24- Systems bis zu 2304 Fasern auf einer Höheneinheit möglich. TDE garantiert für den MPO-24-Steckverbinder dieselbe Performance wie für den MPO-12-Faser-Stecker. Damit gebe es unabhängig von der Übertragungsrate keine Probleme mit Dämpfungsbudgets.

TDE zufolge lassen sich innerhalb eines Modulträgers die TML-Module mit TP-RJ45-Modulen für 1 GbE oder auch 10 GbE kombinieren, wodurch für wenige Management-Ports keine kompletten Höheneinheiten mehr genutzt werden müssten. Zusätzlich bietet TDE auch TML-24-Module für Singlemode-Fasern an. Da es sich um eine anwendungsneutrale Verkabelung handele, unterstützt TDE neben Ethernet mit Fiberchannel und Infiniband weitere Technologien zur Hochgeschwindigkeitsübertragung.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43123385 / Verkabelung und Serverraum-Infrastruktur)