Gartner stuft Silver Peak als „Leader“ im Magic Quadrant ein

Führende Rolle für Silver Peak im Markt für WAN-Optimierung

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Gartner ist von der„ability to execute“ und der „completeness of vision“ des Herstellers Silver Peak überzeugt.
Gartner ist von der„ability to execute“ und der „completeness of vision“ des Herstellers Silver Peak überzeugt. (Bild: Gartner)

Silver Peaks Lösungen für zentrale Anforderungen in den Bereichen WAN-Optimierung und Software-Defined WAN haben das Markforschungs- und Beratungsunternehmen Gartner veranlasst, den Hersteller im „Magic Quadrant for WAN Optimization“ als „Leader“ einzuordnen.

In seinem Report stellt Gartner fest: „WAN-Optimierungs-Appliances entwickeln sich in immer stärkerem Maße zu SD-WAN-Lösungen (Software-Defined WAN). Der Grund ist, dass immer mehr dieser Systeme über erweiterte Funktionen verfügen, beispielsweise für die Kontrolle der WAN-Pfade und das Load Balancing (Lastausgleich).“

„Die Anforderungen im Bereich Wide Area Networking ändern sich drastisch, weil Unternehmen zunehmend über die hohen Kosten und die Komplexität von MPLS-Netzen frustriert sind“, sagt David Hughes, Chief Executive Officer von Silver Peak. „Bislang hatten Unternehmen jedoch keine Möglichkeit, als Alternative kostengünstigere Internetverbindungen zu nutzen, zumindest nicht auf einfache und sichere Weise und inklusive der erforderlichen Kontroll- und Optimierungsfunktionen.“

Hughes zufolge ist Silver Peak bestens dafür positioniert, um Anwendern dabei zu helfen, diese Anforderungen zu bewältigen: „Mit Technologien wie Dynamic Path Control stellt Silver Peak seinen Kunden die derzeit umfassendste Lösung zur Verfügung, um eine SD-WAN Fabric aufzubauen. Anwender können somit zu einer Enterprise-WAN-Infrastruktur migrieren, indem sie hybride oder reine Internet-WAN-Verbindungen in verteilten IT-Umgebungen nutzen.“

Nach Einschätzung von Silver Peak besteht ein SD-WAN aus zwei wesentlichen Komponenten: einer virtualisierten Overlay-Netzinfrastruktur sowie effizienten Funktionen für die Kontrolle der WAN-Pfade. Diese WAN Path Control könne sicherstellen, dass User über alle Netzwerke ohne Unterbrechungen oder Störungen auf Anwendungen zugreifen können. Silver Peaks Portfolio von WAN-Lösungen mit Dynamic Path Control ermögliche es Unternehmen und Organisationen, zu Hybrid-WANs oder zu einer WAN-Infrastruktur zu migrieren, die komplett auf Internetverbindungen beruht.

Die Investitionen von Unternehmen in die bestehende WAN-Infrastruktur blieben somit erhalten. Gleichzeitig könnten Kunden von Silver Peak die Kosten von WAN-Verbindungen reduzieren und die Komplexität der Weitverkehrsinfrastruktur verringern. Letztlich bedeute dies für Unternehmen, dass sie deutlich schneller auf veränderte Geschäftsanforderungen reagieren und ihre Wettbewerbsfähigkeit stärken können.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43278106 / Performance-Management)