Mobile-Menu

Hoch verfügbare 1,5 Terabit-Architektur für Voice-, Video- und Daten-Konvergenz Enterasys SecureStack C3 Switch für kostengünstiges 10-Gigabit-Networking

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Der neue Enterasys SecureStack C3 Switch für Gigabit und 10-Gigabit Ethernet (10GbE) ist ab sofort erhältlich. Zu den Neuerungen des stapelabaren Switches für Hochverfügbarkeitsnetze gehören erweiterte QoS-Features, eine redundante Stromversorgung und standardbasiertes IEEE 802.3af Power over Ethernet (PoE).

Anbieter zum Thema

Die erweiterten QoS-Features des C3-Switches erkennen, klassifizieren und priorisieren Voice-, Video- und Daten-Applikationen wie IP-Telefonie, HD-Videokonferenzen und Business Intelligence-Applikationen. Die redundante Stromversorgung stellt eine hohe Verfügbarkeit sicher während standardbasierte IEEE 802.3af Power over Ethernet (PoE)-Optionen Netzwerkgeräte unterstützen, die zusätzlichen Strom benötigen – etwa WirelessAccess Points, VoIP-Telefone und IP-Security-Kameras.

Die identitätsbasierten „What you need is what you get“-Policies garantieren die Erfüllung von Service Level Agreements (SLA) und beugen Störungen durch gezielte Nutzer- und Applikations-Privilegien-Vergabe vor. So bekommen nur legitimierte Nutzer zu einer bestimmten Zeit und von einem bestimmten Ort Zugang zu bestimmten Informationen.

Die neuen SecureStack C3-Produkte werden durch die Enterasys Dragon Multi-Gigabit Intrusion Detection & Prevention Appliances sowie die kürzlich vorgestellte Distributed Intrusion Prevention-Lösung ergänzt.

Die automatische Integration der neuen sicherheitszentrierten C3 Switching/Routing-Hardware mit der Enterasys Dragon- und NetSight-Software ermöglicht eine auf offenen Industriestandards basierende Network Access Control Lösung (NAC). Durch genaue Lokalisierung des Ursprungs von Sicherheitsereignissen können Unternehmen so Bedrohungen und Schwachstellen schnell erkennen und beheben.

Der stapelbare SecureStack C3 Switch unterstützt bis zu 384 Triple-Speed Kupferports mit Power over Ethernet (PoE), 192 Gigabit SFP-Fiberports und 16 XFP 10GbE-Verbindungen. IPv4, IPv6 und IP-Multicast-Routing werden ebenso unterstützt wie das Virtual Router Redundancy Protocol (VRRP) und Equal Cost Multi-Path Topology Protocol (ECMP).

Der Switch erreicht einen Durchsatz von 571,2 Millionen Paketen pro Sekunde bzw. eine Bandbreite von 1,54 Terabits pro Sekunde, auch wenn L2/L3/L4 Rate Limiting, Paketfilterung oder Quarantäne-Features angewandt werden. Pro Port stehen acht Hardware basierte QoS-Queues für 16.000 Layer-2 MAC-Adressen und 1.024 VLANs zur Verfügung. Zusätzlich ermöglicht SNMPv3 ein einfaches Security-Management.

Zum Leistungsumfang des Geräts gehören außerdem:

  • Klassifizierung des eingehenden Datenverkehrs
  • Erkennung angeschlossener User, Applikationen und Geräte (LLDP-MED)
  • Authentifizierung via 802.1X, Web oder MAC-Adresse
  • Durchsetzung von Prioritäts- und Sicherheitspolicies mittels Rate Limiting, Filterung oder Forwarding
  • Unterstützung von IPv4/Pv6 Routing, VRRP, ECMP, Link Aggregation Control Protocol (LACP), Rapid Spanning Tree Protocol (RSTP), SNMPv3, RMON und IP Multicast (IPMC).

Die stapelbaren Switches sind ab sofort bei autorisierten Enterasys-Distributoren und Value-added Resellern weltweit verfügbar.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Netzwerktechnik, IP-Kommunikation und UCC

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2015383)