Windows 8.1, Windows Server 2012 R2 und Co. besser verwalten

Die 7 besten Tricks für Powershell 4.0

| Autor / Redakteur: Thomas Joos / Ulrike Ostler

Thomas Joos hält die besten Tipps zum Umgang mit der Befehlszeilenoberfläche Powershell bereit.
Thomas Joos hält die besten Tipps zum Umgang mit der Befehlszeilenoberfläche Powershell bereit. (Bild: Thomas Jansa/ Fotolia.com)

Mit „Windows 8.1“ und „Windows Server 2012 R2“ hat Microsoft eine neue Version der „Powershell“ veröffentlicht. Aber auch „Windows 7“, „Windows Server 2008 R2“ und „Windows Server 2012“ blieben nicht außen vor. Hier können Administratoren das „Windows Management Framework 4.0“ installieren. Dieses enthält ebenfalls die Befehlsoberfläche Powershell 4.0.

Wer die neuen Funktionen von Powershell 4.0 testen will, braucht entweder Windows 8.1 oder Windows Server 2012 R2. Zwar ist hier die neue Powershell bereits integriert und installiert, doch Anwender mit Windows 7 SP1, Windows Server 2008 R2 SP1 und Windows Server 2012 können sich auf den entsprechenden Rechnern das "Windows Management Framework 4.0 (Preview) installieren.

Ältere Versionen sind bezüglich Powershell 4.0 allerdings außen vor. Nachfolgend soll es um die besten Tricks speziell für die Befehlsoberfläche Powershell 4.0 gehen. Alle Neuerungen zeigt Microsoft auch im TechNet.

Loslegen

Die Powershell starten Admins entweder über die Verknüpfung auf der Startseite, oder geben powershell in einer Eingabe-Aufforderung ein. Innerhalb der Powershell können Sie mit dem Befehl sie die grafische Oberfläche der Powershell starten. Mit dem Befehl cmd kommen sie dann wieder in die Eingabe-Aufforderung zurück.

Administratoren können die Powershell auch über das Kontextmenü des Startknopfes starten, müssen dazu aber entsprechende Einstellungen in den Eigenschaften der Task-Leiste auf der Registerkarte „Navigation“ in Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2 vornehmen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42496946 / Client-/Server-Administration)