Suchen

Produkte der Partner in Berlin und Frankfurt verfügbar DE-CIX und BCIX vernetzen sich

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die Internetaustauschpunkte DE-CIX und BCIX vernetzen sich direkt. Im Rahmen der strategischen Partnerschaft werden Produkte beider Betreiber nun in Frankfurt und Berlin angeboten.

Firmen zum Thema

Der Berliner Standort wird als „DE-CIX powered by BCIX“ vermarktet.
Der Berliner Standort wird als „DE-CIX powered by BCIX“ vermarktet.
(Bild: de-cix.net)

DE-CIX und BCIX (Berlin Commercial Internet Exchange) haben eine strategische Partnerschaft vereinbart. Im Zuge dieser sollen die beiden Internetknoten direkt miteinander verbunden, die Produkte beider Betreiber gleichermaßen an den Standorten Berlin und Frankfurt angeboten werden. Der Berliner Standort werde dabei als „DE-CIX powered by BCIX“ vermarktet.

Thomas King, Chief Innovation Officer bei DE-CIX, kommentiert: „Für beide Firmen und unsere jeweiligen Kunden schaffen wir durch die Partnerschaft optimale Synergien, da wir an beiden Standorten die jeweiligen Produkte des anderen anbieten können. Es müssen keine zusätzlichen Verträge eingegangen werden. DE-CIX bzw. BCIX liefern alles aus einer Hand. Der Kunde hat somit in Frankfurt wie auch Berlin einen 'One-Stop-Shop' für unser gesamtes Service-Portfolio wie GlobePEER, DirectCLOUD und MetroVLAN“.

Zur Einordnung: Der DE-CIX ging 1995 in Betrieb und erreichte am Standort Frankfurt am Main im Dezember 2017 erstmals mehr als sechs Terabit Traffic pro Sekunde. Beim BCIX als „unabhängige[n] Internet Exchange für Berlin und Brandenburg und Ostdeutschland“ bewegt sich der Verkehr aktuell deutlich unter 400 Gbit/s.

(ID:45083896)