Suchen

Sicherung bei Ausfall terrestrischer Dienste Breitband mit Hybrid- und Backupservice via Satellit

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Der Service Satspeed Hybrid ist laut Anbieter Eusanet ein wirksamer Schutz vor lähmenden Offlinezeiten in Unternehmen. Der Breitbanddienst könne bei Ausfall einer DSL-, Glasfaser- oder LTE-Verbindung nahtlos sämtliche Zugänge ins Internet via Satellit aufrechterhalten.

Firmen zum Thema

Satspeed Hybrid überbrückt Schwächen oder Ausfälle des Internetzugangs mit Breitband über Satellit.
Satspeed Hybrid überbrückt Schwächen oder Ausfälle des Internetzugangs mit Breitband über Satellit.
(Bild: © – monsitj – stock.adobe.com )

Satspeed Hybrid ermöglicht nach Angaben von Eusanet 22 MBit/s – mit optimiertem Modem auch 30 MBit/s – im Download und 6 MBit/s im Upload. Der Internetzugang komme aus dem All. Das System schalte sich unbemerkt zu, sobald die leitungsgebundene Breitbandverbindung ausfällt.

Langsame Internetanschlüsse könnten zudem über die Hybridfunktion beschleunigt werden: Der Service aktiviere einen Breitbandturbo, sodass Anwendungen mit Bedarf an mehr Bandbreite über die Satspeed-Hybrid-Einheit geschickt würden. Diese Kombination aus Modem und sendefähiger Satellitenschüssel würde dann die Verbindung zum Breitbandsatelliten KA-SAT von Eutelsat herstellen.

Bei Bedarf ermögliche Satspeed Hybrid auch feste IP-Adressen. So könnten sich externe Mitarbeiter auch während des Betriebs von Satspeed Hybrid in das System einloggen. Die Authentifizierung anhand der IP-Adresse bleibe weiter problemlos möglich. Hierzu vergebe das Satspeed-Rechenzentrum eine feste, öffentliche IP-Adresse, die sowohl für den normalen Internetanschluss als auch für den Betrieb von Satspeed Hybrid genutzt würde (Advanced Service).

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45143744)