Suchen

Kostenlose Version für bis zu fünf Endgeräte 3CX MDM als On-Premise-Edition für Windows-Server

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Der 3CX Mobile Device Manager for Windows Server ist ab sofort gehostet im SaaS-Modell, für die Private Cloud im eigenen Rechenzentrum – auch für virtualisierte Umgebungen – und mit klassischer Softwarelizenz für die Installation vor Ort verfügbar.

Firma zum Thema

Der 3CX MDM als On-Premise-Edition ist laut Hersteller eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, die Kontrolle über Mobilgeräte im Unternehmen zu behalten.
Der 3CX MDM als On-Premise-Edition ist laut Hersteller eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, die Kontrolle über Mobilgeräte im Unternehmen zu behalten.
(Bild: 3CX)

Für das Management mobiler Android- und iOS-Endgeräte in Unternehmen bietet 3CX seinen Mobile Device Manager for Windows Server jetzt auch als On-Premise-Edition an. Der Hersteller richtet sich hiermit vor allem an Unternehmen, die interne Datenschutzrichtlinien festgelegt haben oder aufgrund rechtlicher Vorgaben HIPAA- oder SEC-konform Daten übertragen müssen. Diese Unternehmen hätten kaum Wahlmöglichkeiten bei den MDM-Lösungen und würden so gezwungen, ihren MDM-Plan auf die lange Bank zu schieben oder ein teures hochkomplexes System einzusetzen, das nur mit hohem Aufwand zu managen sei.

Viele MDM-Lösungen seien für den gehosteten Betrieb optimiert und daher schwierig zu installieren, auf Linux-Know-how angewiesen oder nahezu unerschwinglich. Mit dem 3CX Mobile Device Manager könnten Unternehmen ihre vorhandene Windows-Server-Infrastruktur und das bestehende Know-how nutzen. Die 3CX-MDM-Lösung könne ohne weiteren Aufwand administriert werden.

Der 3CX Mobile Device Manager ist als On-Premise-Edition ab 1.030 Euro für bis zu 50 mobile Endgeräte erhältlich. Für bis zu fünf Endgeräte gibt es eine kostenlose Version mit vollem Funktionsumfang und ohne Zeitlimit.

(ID:42310272)