Suchen

Im Fokus des ComConsult Rechenzentrum Redesign Forums 2009 Wie die Virtualisierung künftige Rechenzentrums-Infrastrukturen beeinflusst

| Autor / Redakteur: Dr. Franz-Joachim Kauffels, Dr. Jürgen Suppan / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die VMworld und die ECOC haben gezeigt, dass sich die Systemlandschaft in Rechenzentren mit Multi-Core Architekturen und Virtualisierung erheblich weiterentwickelt. Dies hat jedoch erhebliche Implikationen auf die Netze – denn das Netz ist der Systembus eines virtualisierten Systems.

Firmen zum Thema

So könnten die Datenströme in den Rechenzentren der Zukunft aussehen.
So könnten die Datenströme in den Rechenzentren der Zukunft aussehen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Jeder Planer, Betreiber und Verantwortliche im RZ kommt nicht umhin, ein Verständnis der neuartigen Umgebung zu erlangen. Faktisch waren aber bisher in vielen Unternehmen und Organisationen Netzwerk und Rechner in Betrieb und Planung getrennt.

Bei systematischer Betrachtung ergeben sich einige Fragen, die letztlich gemeinschaftlich beantwortet werden müssen. Dieser Artikel kann zwar die Fragen auch nicht allesamt beantworten, soll aber Hinweise geben und als Diskussionsanregung dienen.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 6 Bildern

Integration von Netzwerk, Speicher und Server-Technologie

Cisco hat diese Diskussion mit seinem neuen Unified Computing System gestartet, das eine spezielle Server-Architektur liefert, bei der jede Form der I/Os inklusive Netzwerk und Speicher über 10 Gigabit Ethernet abgewickelt wird. Ciscos zentrales Argument ist die Virtualisierungs-Orientierung seiner Lösung. Dies drückt sich unter anderem in einer sehr engen Zusammenarbeit mit EMC und VMware aus.

HP hat sofort nachgezogen und eine ähnliche Lösung vorgestellt, die allerdings weniger virtualisierungsaffin ist, aber dafür jede Form der Netzwerk- und vor allem der Speicher-Technik unterstützt.

Analysiert man diese Ansätze, dann entsteht eine Reihe von Fragen:

  • Was wird durch die Integration von Server, Speicher und Netzwerk erreicht?
  • Was ist wichtiger, die Integration in der Hardware oder die Schaffung einer integrierten Management-Lösung, die auch den Applikations-Bereich umfasst?
  • Welche Einschränkungen und Nachteile gehen mit der Integration einher?
  • Kann die Konzentration aller I/O-Vorgänge auf eine einzige Infrastruktur wirklich skalieren?

weiter mit: Virtualisierung und ihre Anforderung an Infrastrukturen

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2041390)