Suchen

Ipswitch aktualisiert WhatsUp Gold auf Version 14.0 und Flow Monitor auf Release 2.0 WhatsUp Gold erhält mit Version 14 über 100 neuen Funktionen

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Ipswitch hat seine renommierte Netzwerk-Management-Suite WhatsUp Gold und den vormals unter dem Namen NetFlow Monitor bekannten Flow Monitor aktualisiert. Das neue WhatsUp-Gold-Release (WuG v14.0) ist die funktionsreichste Version seit Markteinführung des Produkts, das laut Hersteller in bereits mehr als 100.000 Netzwerken zum Einsatz kommt.

Firma zum Thema

WhatsUp Gold bringt in der Version 14 auch Unterstützung von 64-Bit-Betriebssystem, dem SQL Server 2008 sowie ein MS Exchange 2007/2010-Monitoring mit
WhatsUp Gold bringt in der Version 14 auch Unterstützung von 64-Bit-Betriebssystem, dem SQL Server 2008 sowie ein MS Exchange 2007/2010-Monitoring mit
( Archiv: Vogel Business Media )

„WhatsUp Gold v14 ist kein Schritt nach vorne, sondern vielmehr ein gigantischer Sprung nach vorne. Ich versichere Ihnen, dass unser weltweiter Kundenstamm sowie unsere potenziellen Kunden angesichts der verbesserten Benutzerfreundlichkeit und der leistungsstarken neuen Funktionen nach der Installation von v14 wirklich begeistert sein werden“, erklärte Ennio Carboni, Präsident der Abteilung Network Management bei Ipswitch.

„Der Netzwerk-Management-Markt steckt voller aufkommender und etablierter Unternehmen, die von sich behaupten, eine Alternative zu den Großen Vier (BMC, CA, HP und IBM) darzustellen. Ich sehe unser Unternehmen als die empfehlenswerteste und konsequente Option für Netzwerkadministratoren und Ingenieure, die zwar einfach zugängliche aber leistungsstarke Funktionen zur Überwachung ihrer drahtgebundenen und virtuellen sowie ihrer Wireless-Netzwerke benötigen“, so Carboni weiter.

Nach Einschätzung von Ipswitch benötigen Fachkräfte im Bereich Netzwerk-Management Schlichtheit und schnelle Ergebnisse. Mit über 25 neuen Hauptfunktionen und über 100 neuen Nebenfunktionen soll WhatsUp Gold v14.0 diesen Anforderungen unmittelbar gerecht werden und zudem kürzere Implementierungszeiten sowie höhere Leistungsfähigkeit und Produktivität bieten. Ein wesentlich verbessertes allgemeines Benutzererlebnis soll Netzwerkadministratoren zudem Zeit sparen, die sie stattdessen für eine stärkere Konzentration auf wichtigere IT- und Geschäftsaufgaben nutzen können.

Informationen über eingeschränkte Netzwerkleistung (d.h. Engpässe) oder Sicherheitsprobleme werden jetzt zudem auf bessere Art und Weise über Flow Monitor v2.0 geliefert. Die zusätzlichen neuen Funktionen von Flow Monitor v2.0 erhöhen die Möglichkeit, Missbräuche, Angriffe und Bandbreiten-Spikes festzustellen und direkt zu lokalisieren.

Zu den Highlights der neuesten Versionen von WhatsUp Gold zählen:

  • Verbesserte Discovery-Funktion – bis zu 3 Mal schnellere und präzisere Erkennung von Netzwerk-Geräten und ihrer Funktion
  • Alert Center – neue konsolidierte Übersicht über Gerätestatus und -zustand über eine einzige Konsole
  • Grenzwert-Monitore – Leistungs- und Alarm-Parameter für kritische Geräte und Netzwerkfluss-Monitore
  • Vorkonfigurierte Monitore – FTP-Monitor sowie Datei- und Ordner-Monitor zählen zu den 13 neuen Aktiv- und Performance-Monitoren, die die Überwachung der gängigsten Geräte und Netzwerk-Services wesentlich erleichtern und beschleunigen
  • Kritische Monitore – Bestimmung von Abhängigkeiten zwischen bestimmten Geräten, um eine Flut von Alarmmeldungen zu vermeiden, falls ein Gerät oder Subsystem ausfallen sollte
  • IPv6 – Die Möglichkeit, IPv6-fähige Netzwerkgeräte zu erkennen, zu kartieren, zu überwachen sowie Warnmeldungen für und Reports über diese Geräte zu erstellen

Die wichtigsten Highlights von Flow Monitor sind:

  • J-Flow und sFlow(R) – erweiterter Netzwerkfluss-Support erweitert den Überblick über alle Datenströme innerhalb eines Netzwerks; dies betrifft auch Hochgeschwindigkeits- Switching-Netzwerke, die von Cisco(R), Hewlett-Packard, Juniper(R) und anderen führenden Anbietern betrieben werden
  • Reporting – Dank drei neuer Reports wird Zeit bei der Fehlersuche gespart und Probleme können schneller verstanden und bestimmt werden
  • Rollenbasierte Verwaltung – erhöhte Sicherheit durch die Steuerung des Benutzerzugriffs auf Systemkonfiguration und Reports

Zusätzliche neue Funktionen:

  • Unterstützung von 64-bit-Betriebssystem und SQLServer 2008
  • Unterstützt die virtuellen Umgebungen VMware ESX, ESXi und Microsoft Hyper-V
  • Microsoft Exchange 2007/2010 Monitor
  • HTTP/S Content-Monitor für eine synthetische Überwachung

Preis und Verfügbarkeit

Die Version WhatsUp Gold v14.0 ist ab sofort ab einem Preis von € 462 (empfohlener Herstellerpreis) erhältlich. Die Preise für das Plug-In-Modul WhatsUp Gold Flow Monitor v2.0 beginnen bei € 1,162 (empfohlener Herstellerpreis).

Eine kostenlose Testversion von WhatsUp Gold v14.0 und des neuen Plug-Ins Flow Monitor ist für alle interessierten Administratoren online verfügbar.

weiter mit: WhatsUp Gold – Bescheid wissen im Netzwerk

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2040411)