Definition

Was ist UCC (Unified Communications & Collaboration)?

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

(© aga7ta - Fotolia)

Unified Communications & Collaboration (UCC) beschreibt die Integration verschiedener Kommunikationsformen und -kanäle mit Werkzeugen zur Zusammenarbeit. Als Teil von Communication-Enabled Business Processes soll UCC zudem Geschäftsprozesse effizienter machen.

Hinter dem Marketingterminus UCC verbergen sich Ansätze, die verschiedene Kommunikationsdienste bündeln, die Erreichbarkeit von Anwendern verbessern und die Zusammenarbeit verteilter Teams fördern sollen. Das Konzept reagiert damit auf eine stetig steigende, zunehmend komplexe Zahl von Kommunikationsmöglichkeiten, die Anwendern heute zur Verfügung stehen. Wenngleich UCC auch traditionelle Nebenstellenanlagen einbinden kann, bedient sich der Ansatz insbesondere auch der Eigenheiten IP-basierter Kommunikationsformen. Weil Sprachdienste nicht mehr zwingend an klassische Telefonapparate gebunden sind, lassen sich per Computer Telephony Integration (CTI) eben auch bequem erweiterte Funktionen umsetzen.

Unified Communications (UC) kann als Erweiterung von Unfied Messaging verstanden werden. Statt jedoch lediglich asynchrone Nachrichten auf einem Portal zusammenzufassen, schließt UC auch synchrone Kommunikationsformen ein – bei denen die Teilnehmer also in Echtzeit miteinander interagieren. Unified Communications (UC) umfasst im Wesentlichen zwei Aspekte. Zum einen müssen Anwender einer bereits stattfindenden Kommunikation neue Darstellungsformen hinzufügen können; das kann etwa dann der Fall sein, wenn aus einem Chat (Instant Messaging) heraus eine Kameraübertragung (Audio/Video) gestartet wird. Zum anderen ermöglicht UC auch eine vom Aufenthaltsort unabhängige Kommunikation; beispielsweise über eine einheitliche Rufnummer, die zugleich für Fax, Festnetzanschluss oder Mobiltelefon genutzt wird.

Das zusätzliche „C“ in UCC erweitert die Kommunikationsmöglichkeiten um Werkzeuge für die Zusammenarbeit. Die Übergänge sind fließend. Je nach Betrachtungsweise können Videokonferenzen oder virtuelle Whiteboards sowohl als Kommunikationswege als auch als Kollaborationstools aufgefasst werden. Das spiegelt sich ebenso in den Produkten einzelner Hersteller wider. So ergänzen Kommunikationsanbieter ihre Offerten zunehmend um Werkzeuge zur Zusammenarbeit und umgekehrt.

Mit ihren verschiedenen Möglichkeiten für Messaging, Chat, Videokonferenzen oder Echtzeitkollaboration bieten Soziale Netzwerke ähnliche Funktionen wie UCC-Lösungen. Derlei Ansätze sind jedoch nicht als Ersatz für professionelle Produkte zu verstehen, sondern als Ergänzung, die über Schnittstellen eingebunden werden kann. Geschäftstaugliche Lösungen aus der Cloud werden derweil als UCC as a Service (UCCaaS) bezeichnet.

Als Teil eines „Communication-enabled Business Process“ können UC(C)-Dienste zudem dazu beitragen, Geschäftprozesse weiter zu automatisieren und effizienter zu gestalten. Dabei werden Kommunikationsprozesse direkt mit CRM, ERP oder Branchenlösungen verknüpft. Dies lässt sich beispielsweise per Rechner-Telefonie-Integration (CTI) umsetzen: Bei einer telefonischen Kundenfrage nimmt ein Mitarbeiter das Gespräch direkt per Computer an; über eine automatische Rufnummernauflösung kann das CTI den Anrufer sogleich identifizieren, Details zu bisherigen Bestellungen oder Zahlungsvorgängen einblenden sowie über zusätzlich eingeblendete Felder aus CRM- und ERP-Systemen per Mausklick automatisierte Prozesse anstoßen.

Zu UCC können eine Vielzahl einzelner Elemente gehören, von einer regelbasierten Anrufweiterleitung über Webkonferenzen und virtuellen Whiteboards bis hin zu integrierten Geschäftsprozessen. Systematisch betrachtet können all diese Bausteine vier übergeordneten Kategorien zugeordnet werden: Medienintegration, Präsenzinformation, Kooperationsfunktionen und Kontextintegration.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Aktuelle Beiträge zu diesem Thema

MSG-Gruppe gründet UCC-Geschäftseinheit

Herstellerunabhängige Unified Communications & Collaboration Beratung

MSG-Gruppe gründet UCC-Geschäftseinheit

Die MSG-Gruppe hat eine neue Geschäftseinheit für den Bereich Unified Communications & Collaboration (UCC) gegründet. Mit dem Angebot werden der gehobene Mittelstand und Großunternehmen in der DACH-Region adressiert. Die Beratung und Umsetzung erfolgt herstellerunabhängig. lesen

Großanbieter drängen in den SDN-Markt

SDN-Lösungen und -Services in Deutschland

Großanbieter drängen in den SDN-Markt

Die großen TK- und Infrastrukturanbieter haben in den vergangenen zwölf Monaten erkennbar damit begonnen, klassische Netzwerktechnologien durch SDN-Lösungen und -Services zu ersetzen. Zu diesem Ergebnis kommt ein aktueller Anbietervergleich des IT-Marktforschungs- und Beratungshauses ISG. lesen

QSC erweitert Cloud-Telefonie-Portfolio

Erweiterte UCC-Funktionalitäten

QSC erweitert Cloud-Telefonie-Portfolio

Die cloudbasierte Telefonanlage Centraflex von UC-Anbieter QSC wurde um zusätzliche Features erweitert. Neu ist auch das Web-Portal, mit dem die Administration erleichtert werden soll. lesen

Avaya IP-Office 11 ist da

Flexible Bereitstellungsmodelle, Equinox und neue Telefone integriert

Avaya IP-Office 11 ist da

Der amerikanische Hersteller Avaya hat eine neue Version seiner UC-Management-Lösung IP-Office auf den Markt gebracht. Das Release enthält nun die Plattform Equinox und arbeitet mit den neuen IP-Telefonen der J-Serie zusammen, die Avaya jüngst vorgestellt hat. lesen

Die Verlockung des schnellen 5G-Netzes

Next Level Telecommunication & UCC

Die Verlockung des schnellen 5G-Netzes

Die fünfte Mobilfunkgeneration verspricht noch schneller zu werden als das bisherige LTE. 2019 werden nun die Frequenzen für das 5G-Netz versteigert. Die Industrie hat bereits viele neue Anwendungen für den Standard in petto. lesen

Jetzt Lieblings-Anbieter wählen und gewinnen!

In eigener Sache: Readers' Choice Awards 2018

Jetzt Lieblings-Anbieter wählen und gewinnen!

Nach der erfolgreichen dritten Auflage unserer Readers' Choice Awards im vergangenen Jahr, geht die große Leserwahl der Insider-Medien nun in die vierte Runde! Erneut rufen wir Sie, liebe Leserinnen und Leser, nun auf, abzustimmen, wer aus Ihrer Sicht aktuell die besten IP- bzw. Netzwerk-Anbieter sind. lesen

Plantronics übernimmt Polycom

Firmenübernahme im UCC-Markt

Plantronics übernimmt Polycom

Für rund zwei Milliarden US-Dollar kauft Plantronics seinen Konkurrenten Polycom. Mit der Übernahme baut Plantronics seine Position im lukrativen UCC-Markt weiter aus. lesen

Neue Ansätze für die Unternehmens­kommunikation

UCC ist mehr als Telefonieren

Neue Ansätze für die Unternehmens­kommunikation

Die Unternehmenskommunikation muss die Anforderungen moderner Arbeitsplätze erfüllen, die heute flexibler, teamorientierter und mobiler sind als je zuvor. Hinzu kommen Trends wieIoT, Bots, BigData und ein starker Fokus auf Sicherheit und Datenschutz. Dies alles führt zu stetig wachsender Komplexität der Kommunikationslandschaft. Abhilfe schaffen hybride Kommunikationslösungen! lesen

Wachstumsfaktor All-IP und digitaler Arbeitsplatz

IT-Trends 2018

Wachstumsfaktor All-IP und digitaler Arbeitsplatz

UC- und TK-Hersteller blicken voller Vorfreude auf das Jahr 2018. All-IP und die Digitalisierung von Arbeitsplätzen schreiten voran. Die Cloud, UCC-Lösungen und ein Verschmelzen von IT und TK sind dann nicht mehr wegzudenken. Davon ist auch Unify-Chef Dr. Bernd Wagner überzeugt. lesen

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44519520 / Definitionen)