Definition

Was ist EHT (Extreme High Throughput)?

| Autor / Redakteur: tutanch / Andreas Donner

(© aga7ta - Fotolia)

EHT (Extreme High Throughput) bezeichnet einen zukünftigen WLAN-Standard, der maximale Datenraten und die Latenzzeiten weiter verbessern soll. Er ist als Nachfolger von 802.11ax vorgesehen und arbeitet im 6-GHz-Band. Die EHT-Arbeitsgruppe plant die konkrete Arbeit am Standard im Jahr 2019 aufzunehmen.

Die Abkürzung EHT steht für Extreme High Throughput und ist die Bezeichnung für einen zukünftigen WLAN-Standard der IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers). Es ist geplant, dass die Arbeitsgruppe im Jahr 2019 offiziell mit ihrer Arbeit an der Standardisierung beginnt.

EHT ist ein Nachfolger des WLAN-Standards 802.11ax und verbessert dessen Eigenschaften wie maximale Datenraten und die Latenzzeiten weiter. Der Datendurchsatz könnte gegenüber 802.11ax nochmals um das bis zu Vierfache gesteigert werden. Als Frequenzband für Extreme High Throughput ist das 6-GHz-Band vorgesehen.

Die Übertragungseigenschaften von EHT nähern sich in einigen Aspekten dem 5G-Mobilfunk an und ermöglichen den Einsatz für Anwendungen, die besonders niedrige Latenzzeiten oder sehr hohe Übertragungsraten voraussetzen. Beispielanwendungen sind das Online-Gaming, die Übertragung von ultra-hochauflösenden Videos über das WLAN, Virtual und Augmented Reality (VR und AR) sowie Anwendungen der Industrie 4.0 und des Internet of Things (IoT). Darüber hinaus steigert sich die Energieeffizienz der Geräte bei Verwendung von Extreme High Throughput.

Zu erwartende technische Details von Extreme High Throughput

Auch wenn die Arbeiten am WLAN-Standard Extreme High Throughput noch nicht offiziell begonnen haben, stehen doch bereits einige Rahmenbedingungen fest, die bestimmte technische Details erwarten lassen. Die EHT Topic Interest Group (EHT TIG) legte 2018 unter anderem fest, dass EHT der erste 802.11 Standard sein soll, der das 6-GHz-Band nutzt. Als möglicher Gesamtfrequenzbereich sind Frequenzen zwischen einem und 7,125 GHz vorgesehen. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass bis zum Start des WLAN-Standards das 6-GHz-Frequenzband für die lizenzfreie Nutzung freigegeben wird. Aktuell sind bestimmte Bereiche des Frequenzbands noch belegt. Beispielsweise nutzen Mobile-Backhaul-Carrier und Satellitennetzbetreiber einige Frequenzen in diesem Band. Weiterhin soll Extreme High Throughput bis zu 16 Streams und damit doppelt so viele wie 802.11ax unterstützen. Weitere Features sind Bandbreiten von jeweils 320 Megahertz sowie Multiband Aggregation und Operation.

Abgrenzung von Extreme High Throughput zu WLAN 802.11ac

802.11ac ist ein im Jahr 2013 verabschiedeter Standard, der bereits in sehr vielen Geräten auf dem Markt implementiert ist. Er nutzt das 5-GHz-Frequenzband und ermöglicht rein rechnerisch mit 8x8-MIMO-Technik und dem 256-QAM Modulationsverfahren Übertragungsraten von bis zu 6.930 Megabit pro Sekunde. Die Kanalbandbreite kann bis zu 160 Megahertz betragen.

Abgrenzung von Extreme High Throughput zu WLAN 802.11ad

Der WLAN Standard 802.11ad wird auch WiGig genannt. Im Vergleich zu Extreme High Throughput und anderen WLAN-Standards wie 802.11ac oder ax arbeitet er im 60-GHz-Band, einem Frequenzband mit wesentlich höheren Frequenzen. Die maximale Datenrate kann bis zu 6.930 Megabit pro Sekunde betragen. Da die Atmosphäre Frequenzen im 60-GHz-Bereich stärker dämpft, erreicht 802.11ad deutlich kürzere Reichweiten von nur maximal bis zehn Metern. 802.11ad eignet sich sehr gut für Übertragungen mit hohen Datenraten und geringen Verzögerungszeiten über kurze Distanzen wie beispielsweise bei der Zuspielung von hochauflösenden Videos zu einem Fernseher.

Abgrenzung von Extreme High Throughput zu WLAN 802.11ax (High Efficiency WLAN)

802.11ax arbeitet im Vergleich zu 802.11ac in einem breiteren Frequenzbereich von ein bis fünf Gigahertz. Der Standard verwendet OFDMA (Orthogonal Frequency Division Multiple Access), das Modulationsverfahren 1024-QAM und bis zu 160 Megahertz breite Kanäle. Die erreichbare Gesamtdatenrate kann bis zu 14 Gigabit pro Sekunde betragen. Komplett fertiggestellt ist der Standard für High Efficiency WLAN noch nicht. Die endgültige Zertifizierung ist nicht vor 2019 zu erwarten.

Die zu erwartende Timeline für die weiteren Arbeiten am Standard Extreme High Throughput

Obwohl selbst der Vorgängerstandard ax (High Efficiency WLAN ) noch nicht zertifiziert ist, hat die IEEE schon erste Schritte in Richtung des Nachfolgestandards Extreme High Throughput in die Wege geleitet. Gründe hierfür sind die langen zu erwartenden Zeiten zur Erarbeitung der technischen Spezifikationen und Verabschiedung des finalen Standards. Die IEEE hat eine Study Group (SG) geformt und definiert neben technischen Aspekten die weitere Timeline für die Arbeit an EHT. Der offizielle Start der Arbeitsgruppe ist für das Jahr 2019 vorgesehen. Eine weitere Voraussetzung für EHT ist die Freigabe des 6-GHz-Bandes zur lizenzfreien Nutzung durch WLANs. Bis ein Standard für Extreme High Throughput zertifiziert ist und erste Geräte am Markt erhältlich sein werden, dürften noch einige Jahre ins Land gehen. Experten erwarten dies nicht vor dem Jahr 2022/2023.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Aktuelle Beiträge zu diesem Thema

Erste Hinweise auf 802.11ax-Nachfolger EHT

WLAN-Standardisierung

Erste Hinweise auf 802.11ax-Nachfolger EHT

Zukünftiger „Extreme High Throughput“-WLAN-Standard soll im lizenzfreien 6-GHz-Band funken und besonders kurze Reaktionszeiten ermöglichen – ganz ähnlich wie der kommende 5G-Mobilfunk. lesen

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45365349 / Definitionen)