LWL-Cabling-System übertrifft Vorgaben internationaler Normen

System für die LWL-Verkabelung in Rechenzentren

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Das LWL-Cabling-System Preconnect Pure ermöglicht laut Hersteller Rosenberger OSI längere Channels im Rechenzentrum.
Das LWL-Cabling-System Preconnect Pure ermöglicht laut Hersteller Rosenberger OSI längere Channels im Rechenzentrum. (Bild: Rosenberger OSI)

Preconnect Pure ist ein Komplettsystem aus Trunks, Patchkabeln, Gehäusen und Racks. Für die Fehlerfreiheit der Stirnflächen und die Einfügedämpfung der Multimode- und Singlemode-Kabel setzt Rosenberger OSI strengere Standards an als die Normen IEC 61300-3-34 und IEC 61755-5 Ed. 1.0 CD.

Laut Hersteller Rosenberger OSI lassen sich mit Preconnect Pure 50 µm Multimode in einem 16G-Fibrechannel-OM4-Kanal doppelt so viele Steckverbindungen und bis zu 15 Meter längere Übertragungsstrecken realisieren als mit Kabeln nach IEC 61755-5 Ed. 1.0 CD Grade Cm. Die neu designten Kupplungsinterfaces würden zudem eine Beschädigung oder Verschmutzung der Faserstirnflächen bei der Konfektionierung oder Montage verhindern. Die Zeit- und Kostenersparnis im Vergleich zu herkömmlichen Systemen beziffert der Hersteller auf mindestens 15 Prozent, da Abnahmemessungen und Reinigung vor Ort komplett entfallen könnten.

Spezifizierung nach Anwendungsgrenzwert

Rosenberger OSI spezifiziert Preconnect Pure mit dem Anwendungsgrenzwert, also dem Einfügedämpfungswert, den die bei der Installation bzw. beim Patchen eines Übertragungskanals zusammengesteckten Verbindungen auf keinen Fall überschreiten. Vorausgesetzt wird dabei, dass alle Stecker und Kupplungen vom selben Hersteller stammen und die Verbindungen unbeschädigt, sauber und fachgerecht zusammengesteckt sind.

Der Anwendungsgrenzwert sei für die Berechnung der realen Übertragungsleistung in der Regel besser geeignet als der häufig angegebene Produktionsgrenzwert. Derzeit soll der von Rosenberger OSI angelegte Qualitätsstandard von Preconnect Pure zusätzlich von einem unabhängigen akkreditierten Prüflabor zertifiziert werden.

Einfüge- und Rückflussdämpfung über Standard

Das Messverfahren für den Anwendungsgrenzwert ist gemäß IEC 61300-3-34 normiert. Die in der IEC 61755-5 Ed. 1.0 CD höchste spezifizierte Leistungsklasse für 50-µm-Multimode-Steckverbindungen ist Grade Cm. Sie sieht vor, dass die Einfügedämpfung (IL = Insertion Loss) maximal 0,6 dB für 97 Prozent der Verbindungen betragen darf. Der zulässige Mittelwert wird mit 0,35 dB angesetzt. Preconnect Pure spezifiziert Rosenberger OSI mit einer Einfügedämpfung von maximal 0,4 dB für 100 Prozent der Verbindungen und einem Mittelwert von 0,15 dB. Die Rückflussdämpfung (RL = Return Loss) muss laut IEC 61755-5 Ed. 1.0 CD einen Grenzwert von mindestens 20 dB erreichen. Für Preconnect Pure garantiert Rosenberger OSI eine Rückflussdämpfung von mindestens 40 dB.

Visuelle Qualität der Steckerstirnflächen

Die Standards für die visuelle Qualität der polierten Steckerstirnflächen sind in der Norm IEC 61300-3-35 festgeschrieben. Der Norm zufolge darf der Kern eines Multimode-Kabels bis zu vier Schadstellen aufweisen, von denen keine größer sein darf als 5 µm. Bei Preconnect Pure erlaubt der Hersteller keine Schadstellen. Die maximal zulässige Größe von Kratzern gibt die Norm mit 3 µm an, der herstellerinterne Standard erlaubt höchstens 2 µm große Kratzer. Auch für die anderen Zonen des Kabels seien die Toleranzen von Preconnect Pure geringer als die der internationalen Normen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42610331 / Verkabelung und Serverraum-Infrastruktur)