Suchen

Gigabit-Switches bieten ausfallsichere Access-Layer in Serverräumen Switches für KMU mit 10-Gigabit-Ethernet-Backbone-Architektur

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die Stackable-Managed-Gigabit-Switches der Prosafe-Next-Gen-Edge-M5300-Serie des Herstellers Netgear sollen die Anforderungen eines 10-Gigabit-Ethernet-Backbones erfüllen und können einen ausfallsicheren Access-Layer bilden.

Firmen zum Thema

Die Managed-Switches der Prosafe-Next-Gen-Edge-M5300-Serie bieten Netgear zufolge ausfallsichere Access-Layer im 10-Gigabit-Ethernet-Backbone.
Die Managed-Switches der Prosafe-Next-Gen-Edge-M5300-Serie bieten Netgear zufolge ausfallsichere Access-Layer im 10-Gigabit-Ethernet-Backbone.
(Bild: Netgear)

Die Prosafe-Next-Gen-Edge-M5300-Serie besteht aus vollständig verwalteten Gigabit-Switches mit integrierter 10-Gigabit-Ethernet-Konnektivität und ist laut Hersteller Netgear für jedes mittelständische Unternehmen mit einer 10-Gigabit-Ethernet-Backbone-Architektur geeignet.

Die Switches können Netgear zufolge als Bestandteil von gebündelten Sprach-, Video- und Datennetzwerklösungen für einen ausfallsicheren Access-Layer in Serverräumen für Virtualisierung und Campus-LAN-Umgebungen sorgen.

Die Switches verfügen über zwei integrierte 10-Gigabit-Uplinks, 10 GBase-T (RJ45) und SFP+ (Glasfaser) sowie zwei 10-Gigabit-I/O-Einschübe für Uplink-Verbindung oder Stacking. Die Virtual-Chassis-Stacking-Technologie mit 48 GBit/s Übertragungsrate pro Switch soll den Netzwerkbetrieb erleichtern. Meshed Stacking bietet Netgear zufolge Ausfallsicherheit und erweiterte Load-Balancing-Funktionen. Netgear ermöglicht Anwendern ein Lizenz-Upgrade von Layer 2+ auf Layer 3.

(ID:36102770)