Suchen

Netzwerkerweiterung mit fünf und 48 Ports Switches für Homeoffices und KMU

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Netgear bietet mit seinen Unmanaged Switches GS305P und GS348 Büros und Unternehmen die Möglichkeit, ihre Netzwerke per Plug-and-play zu erweitern. Der PoE-fähige GS305P wurde hierfür mit fünf, der GS348 mit 48 Gigabit-Ethernet-Ports ausgestattet.

Firma zum Thema

Der Netgear-Switch GS305P besitzt vier Gigabit-Ports mit PoE-Unterstützung.
Der Netgear-Switch GS305P besitzt vier Gigabit-Ports mit PoE-Unterstützung.
(Bild: Netgear)

Der für Wohnungen, kleine Büros und Konferenzräume geeignete GS305P kann angeschlossene VoIP-Telefone, Access Points, IP-Überwachungskameras, Bewegungssensoren, LED-Beleuchtungen, Türschlösser und andere IoT-Geräte mit Strom versorgen. Vier der fünf Ports unterstützen hierfür PoE. Das PoE-Leistungsbudget beträgt Netgear zufolge 55,5 Watt. Der GS305P steckt in einem Metallgehäuse, arbeitet ohne Lüfter und kann an der Wand montiert werden.

Der mit 48 Gigabit-Ethernet-Ports ausgestattete GS348 bietet nach Herstellerangaben einen maximalen Durchsatz von bis zu 96 GBit/s. Die lüfterlose Konstruktion ermögliche den Betrieb in geräuschempfindlichen Umgebungen wie Klassenräumen, Konferenzräumen und Gesundheitszentren. Darüber hinaus sei der GS348 wegen seiner maximalen Betriebstemperatur von 50° C für kleine Netzwerkschränke geeignet. Seine vorkonfigurierte Quality-of-Service (QoS) priorisiere automatisch Voice- und Video-Over-Data.

(ID:44712546)