Netgear erweitert seine ProSafe Smart Switch Familie

Stackable, PoE-fähig und smart – Netgears neue ProSafe Gigabit-Switches

01.07.2009 | Redakteur: Andreas Donner

Die „smarten“ ProSafe Switches bieten 24 bzw. 48 10/100/1000 Gigabit-Ports und vier optionale SFP-Gigabit-Ethernet-Fiber-Anschlüsse
Die „smarten“ ProSafe Switches bieten 24 bzw. 48 10/100/1000 Gigabit-Ports und vier optionale SFP-Gigabit-Ethernet-Fiber-Anschlüsse

Der Netzwerkspezialist Netgear erweitert seine ProSafe Smart Switch Familie um zwei Modelle. Die Gigabit-Switches GS724TPS und GS748TPS kommen mit zahlreichen Advanced Funktionen und bieten Power-over-Ethernet (PoE) an allen 24 beziehungsweise 48 Ports sowie echtes Stacking ohne Bandbreitenverluste beim Stapeln mehrerer Einheiten.

„Kleine und mittelständische Unternehmen, die auf Zukunftssicherheit bei wachsenden Netzwerken setzen, erhalten mit den neuen ProSafe 24/48-Port Gigabit Stackable PoE Smart Switches ein Höchstmaß an Skalierbarkeit, Flexibilität, Zuverlässigkeit und Gigabit Performance – smart in der Administration, sicher in der Anwendung und kostengünstig in der Anschaffung“, so fasst der Hersteller das Leistungsspektrum seiner beiden neuen Geräte zusammen.

Die ProSafe Smart Switches bieten neben 24 beziehungsweise 48 10/100/1000 Gigabit-Ports vier optionale SFP-Gigabit-Ethernet-Fiber-Anschlüsse. Diese ermöglichen im Vergleich zu Standard-Kupfer-Verbindungen eine deutlich höhere Reichweite – Daten können je nach Modul bis zu 500 Meter, 10 Kilometer oder 70 Kilometer übertragen werden (z.B. Netgear Module AGM731F, AGM732F, AGM733).

Mit Hilfe der mitgelieferten Stacking-Kabel lassen sich Einheiten beider Smart Switches modular zusammenschließen und im Verbund über eine einfach zu bedienende Web-Oberfläche administrieren. Zwei auf der Rückseite der Geräte verbaute HDMI-Ports ermöglichen zusätzliches Hochgeschwindigkeits-Stacking mit bis zu 20 Gbit/s Bandbreite. Mit dem GS748TPS können bis zu sechs Switches oder 288 10/100/1000 Ports zusammengeschaltet und über eine einzige IP-Adresse administriert werden.

Sämtliche 24 beziehungsweise 48 Gigabit-Anschlüsse sind Power-over-Etherner-fähig (PoE). Die jeweils ersten vier Ports unterstützen darüber hinaus PoE+ (basierend auf dem IEEE802.3at Draft Standard) und bieten Endgeräten damit eine Leistung von bis zu 30 Watt.

weiter mit: Key-Features im Überblick

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2022739 / Router und Switches)