Suchen

Spezialist für Trägersysteme und Masten implementiert Monitoringsoftware von Paessler PRTG Network Monitor überwacht Firmennetzwerk von Europoles

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Das Unternehmen Europoles hat für die Überwachung seiner Systeme in den Bereichen Hardware, virtuelle Installationen und Leitungen seine bisher eingesetzte Netzwerkmonitoringsoftware durch den PRTG Network Monitor ersetzt.

Firma zum Thema

Europoles hat sich für den Einsatz der Monitoringsoftware PRTG Network Monitor von Paessler entschieden.
Europoles hat sich für den Einsatz der Monitoringsoftware PRTG Network Monitor von Paessler entschieden.
(Bild: Europoles )

Für die Überwachung seiner IT-Infrastruktur setzte die Europoles GmbH & Co. KG* bislang die Lösungen „HP Systems Insight Manager“ (HP SIM) und „OpenNMS“ ein. Wegen der steigenden Anforderungen an Verfügbarkeits- und Bandbreitenüberwachung entschied sich das Unternehmen für den PRTG Network Monitor von Paessler. Überwacht werden sollten unter anderem VMware, Netzwerk-Traffic, Lastenverteilung, physische Netzwerkkarten, der Datendurchsatz zu anderen Standorten sowie Hardwarekomponenten wie Router, Switches und die Telefonanlage. Innerhalb der virtuellen Komponenten galt es, die Verfügbarkeit von Druckdiensten, Dateidiensten und Mailservern zu überwachen.

Bei der Evaluation und späteren Installation von PRTG wurde Europoles von dem Paessler-Partner Netmon24 unterstützt. Insgesamt wurden rund 3000 Sensoren eingerichtet, die das Netzwerk in den verschiedenen Bereichen rund um die Uhr überwachen (vorwiegend SNMP-, WMI-, Exchange-, ESX- und SQL-Sensoren). Konkret überwacht PRTG nun sämtliche Router, Switches, ESX-Server, Exchange, SQL, File Services, Print Services, die Telefonanlage und die Hardware (Hosts). Für die Überwachung externer Netzwerke in anderen Niederlassungen verwenden die IT-Verantwortlichen „Remote Probes“. Diese Sonden stehen mit der zentralen PRTG-Installation in ständiger Verbindung und sammeln vor Ort alle relevanten Daten. Anschließend übermitteln sie die Monitoringergebnisse verschlüsselt aus den Europoles-Niederlassungen zur zentralen Auswertung an den Core-Server.

PRTG kontrolliert bei Europoles auch die Verfügbarkeit von Hardware-Ressourcen, Bandbreiten, Webseiten, Speicher, Plattenplatz etc. Der Administrator wird bei Ausfällen oder dem Erreichen definierter Grenzwerte von dem System automatisch benachrichtigt. Auf Basis langfristiger Netzwerkanalysen, die PRTG erstellt, können gezielt Optimierungen durchgeführt werden – beispielsweise an der Internetanbindung der einzelnen Standorte.

*Die Europoles GmbH & Co. KG besitzt Produktions- und Vertriebsstandorte in neun Ländern und unterstützt weltweit mittelständische Unternehmen und Großkonzerne mit Standard- und Sonderlösungen für Masten, Stützen, Türme und Trägersysteme aus Stahl, Beton und glasfaserverstärktem Kunststoff.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 37182250)