Siemens und Aruba kooperieren

Partnerschaft für integrierte Netzwerke

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Die Partnerschaft von Siemens und Aruba werde sich auf die Verknüpfung der Bereiche Operational Technology (OT) und Information Technology (IT) konzentrieren.
Die Partnerschaft von Siemens und Aruba werde sich auf die Verknüpfung der Bereiche Operational Technology (OT) und Information Technology (IT) konzentrieren. (Bild: Siemens / Aruba)

Aus der Kooperation von Siemens und dem HPE-Unternehmen Aruba sollen durchgängige Kommunikationsnetzwerke für die Industrie, Netzwerkkonzepte von der Fabrikhalle bis in Büroumgebungen sowie getestete Netzwerkarchitekturen basierend auf den komplementären Produktportfolios entstehen.

Die Digitalisierung, Industrie 4.0 und das industrielle Internet der Dinge (IIoT) stellen Anwender vor neue Herausforderungen, da die Daten verstärkt die traditionelle Trennung von Netzwerken in Industrie- und Büroumgebungen überwinden müssen. Wenn allerdings die industriellen Netzwerke nur lose an die IT-Netzwerke in Unternehmen angebunden sind, könne dies zu Lücken bei der Sichtbarkeit von Daten und Geräten, bei der Verfügbarkeit von Anwendungen sowie bei der Netzwerksicherheit führen. Diese Trennung zu überbrücken, erfordere eine umfassende Expertise in beiden Bereichen und Kenntnisse der jeweiligen Betriebs- und Sicherheitsanforderungen. So hätten in der IT-Welt Cybersecurity und die Vertrauenswürdigkeit von Daten oberste Priorität, während im industriellen Umfeld die Anlagenverfügbarkeit und Produktionsziele an erster Stelle stünden.

Da Siemens, ein Hersteller industrieller Netzwerkkomponenten, und Aruba, ein Anbieter kabelgebundener und kabelloser Netzwerkinfrastruktur, über entsprechendes Know-how in ihren jeweiligen Bereichen verfügen, könne der Übergang zwischen OT (Operational Technology) und IT (Information Technology) individuell angepasst werden. Hierfür bieten sie integrierte Netzwerke, bei denen das Zusammenspiel von der Fabrik- bis zu Büroumgebungen nachgewiesen sei. Zudem seien der Aufbau und die Architektur der Netzwerke getestet. Netzwerksysteme könnten bei Anwendern schnell und einfach installiert, sicherer betrieben und mit effizienten Services unterstützt werden.

Die Lösungen sollen kabelgebundene und drahtlose Netzwerkprodukte sowie zugehörige Software beinhalten. Der Kunde könne dieses Portfolio nach Wunsch über verschiedene Kanäle implementieren lassen, u.a. von den Geschäftspartnern der Unternehmen, die direkten Zugang zu den jeweiligen Engineering- und Service-Experten haben. Mit ihrer jeweiligen Expertise könnten Aruba und Siemens die Anforderungen der Kunden erfüllen: von der Beratung und dem Engineering im Pre-Sales, den Services (einschließlich Projektmanagement, Inbetriebnahme, Werksabnahme, Netzwerk-Design) bis hin zum Betrieb, den Instandhaltungsservices und anschließenden Services (After-Sales-Support).

Die Lösungen, so die Kooperationspartner, unterstützen Anwender dabei, die Netzwerksicherheit sowohl im industriellen als auch im IT-Bereich zu erhöhen, z.B. könne Arubas Lösung „360 Secure Fabric“ für die Sicherheit von IT-Netzwerken mit dem übergreifenden komplementären Schutzkonzept von Siemens (Defense-in-Depth-Konzept) für industrielle Anlagen eingesetzt werden. Da die Kundenanforderungen hinsichtlich Sicherheit variieren, insbesondere bei Bestandsanlagen, würden Aruba und Siemens individuelle, kundenspezifische Security-Lösungen anbieten.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45604792 / Architektur)