Juniper Networks T4000 – der schnellste IP/MPLS Router der Welt

Next-Generation Core Router mit 3,8 Terabit Durchsatz

22.11.2010 | Redakteur: Andreas Donner

Der Core Router T4000 ist mit einem Datendurchsatz von 3,84 Terabit pro Sekunde laut Juniper der schnellste IP/MPLS Router der Welt
Der Core Router T4000 ist mit einem Datendurchsatz von 3,84 Terabit pro Sekunde laut Juniper der schnellste IP/MPLS Router der Welt

Juniper Networks erweitert seine T-Serie an Core Routern für Netzbetreiber um den T4000, den nach eigenen Angaben schnellsten IP/MPLS Router der Welt. Die damit neu geschaffene Core-Routing-Plattform der nächsten Generation verbindet hohe Geschwindigkeit mit den „New Network“-Fähigkeiten, die notwendig sind, um die neuen Geschäftsmodelle der Service Provider aus den Bereichen Multimedia und Cloud Services umzusetzen.

Der Juniper Networks T4000 Core Router wird vom Junos Betriebssystem angetrieben und bietet hohe Skalierbarkeit und Flexibilität, um den Bedarf an den schnell wachsenden Bandbreiten zu adressieren.

Mit einem Datentransfervolumen von 240 Gbps pro Slot verteilt auf bis zu 192 Non-Blocking-10GbE- oder 16 Line-Rate-100-GbE-Ports ist der T4000 laut Juniper der derzeit schnellste und leistungsfähigste verfügbare IP/MPLS Router der Welt. Er wurde entwickelt und optimiert für Transport-Netzwerke, Service Provider Backbones und Haupt-Peering-Punkte. Mit einem Datendurchsatz von knapp vier Terabits in einem Half-Rack-Gehäuse ist der T4000 speziell darauf ausgelegt, den fortlaufenden rasanten Anstieg an Multimedia-Anwendungen zu bewältigen, sowie den Bandbreitenbedarf von unternehmensweiten Collaboration Applikationen, mobilen Videokonferenzen und neu aufkommenden Cloud- und Forschungsanwendungen zu adressieren.

„Bei Comcast sind wir bestrebt, unseren Kunden immer intensivere und anspruchsvollere Entertainment- und Kommunikationserlebnisse zu bieten“, sagt Kevin McElearney, Vice President of Network Engineering bei Comcast, einem der führenden Anbieter von Unterhaltungs-, Informations- und Kommunikationsprodukten und -services in den USA. „Juniper ist ein wichtiger Technologiepartner und hat uns beim Wachstum und der Weiterentwicklung des Netzwerks geholfen, um den erhöhten Anforderungen der Kunden zu begegnen. Die Fähigkeiten von Junipers T4000 sehen vielversprechend aus für eine weitergehende Expandierung.“

Für wachsende Dynamik geschaffen

Der T4000 wird eingeführt, um das dynamischer werdende Muster im Internetverkehr zu bewältigen. Dies entsteht durch Videoangebote, Cloud Computing und mobile Applikationen, die allesamt neue Anforderungen an das Netzwerk stellen. ABI Research prognostiziert, dass der mobile Datenverkehr in den USA in den nächsten vier Jahren um mehr als 500 Prozent ansteigen und 2014 einen Umfang von 3.200 Petabytes erreichen wird.

„Unsere wichtigste Priorität ist es, die Erwartungen unserer Kunden auf der ganzen Welt zu erfüllen, während unser Kernnetzwerk ein jährliches Wachstum verzeichnet“, sagt Kempei Fukuda, Senior Director, Global Business Division, NTT Communications Corporation, einem weltweit führenden Unternehmen in der Bereitstellung von Breitbandkommunikation. „Mit dem aufkommenden Bedarf an 100G hilft uns Junipers T4000, unseren Kunden eine zuverlässige Bandbreite zur Verfügung zu stellen.“

Investitionsschutz inklusive

Der T4000 ist ein weiteres flexibles und leistungsfähiges Produkt von Juniper, das bereits bestehende Investitionen schützt. Denn, es besteht die Möglichkeit, bereits bestehende T640 und T1600 Core Router zum T4000 aufzurüsten, ohne den Service zu unterbrechen oder das für die Kunden sichtbare Interface zu verändern. Sämtliche Generationen der T Serie sind in ihrer Architektur Multichassis-fähig und unterstützen das gleiche einheitliche Junos Betriebssystem, das nach Angaben von Juniper bei jedem der weltweit führenden Top 100 Service Provider zum Einsatz kommt.

„Juniper ist der klare Anführer bei den innovativen Netzwerktechnologien der nächsten Generation und auch der erste Anbieter von 100G“, sagt Stefan Dyckerhoff, Executive Vice President und General Manager, Infrastructure Products Group bei Juniper Networks. „Mit dem T4000 ist Juniper nun der erste Anbieter, der Investitionen, seit der Einführung des T640 vor mehr als acht Jahren, über drei Generationen an Core Routern hinweg schützt.“

Die Energieeffizienz im Blick

Der T4000 ist mit Blick auf eine optimierte Energieeffizienz konstruiert und zeigt eine erhebliche Verbesserung in der Watt-per-Bit-Rechnung im Vergleich zu den meisten Konkurrenz-Plattformen. Mit 2,7 Watt Energie für jedes Gigabit an Übertragung ist der T4000 zudem mehr als drei Mal so effizient wie der T1600, der laut Juniper bis dato der energieeffizienteste Core Router seiner Generation war.

„Der unstillbare Bedarf an Bandbreite, der durch Videokommunikation weiter ansteigt, erhöht den Druck auf die Geschäftsmodelle der Service Provider“, sagt Andre Viera, Program Manager, Telecom Infrastructure bei IDC. „Junipers Innovationskraft in Silizium-Technologie hat das Unternehmen im Bereich Energieeffizienz vor seine Konkurrenz im Core-Router-Markt katapultiert. Junipers Core-Routing-Plattformen wie die T Serie ermöglichen es Service Providern, die Leistung zu bieten, die sie benötigen, um ihre Netzwerke zu skalieren und umzustellen. So können sie neue Services anbieten und die Leistung verbessern, während gleichzeitig die Netzwerkökonomie und die CO2-Bilanz verbessert werden.“

Verfügbarkeit und Schnittstellenflexibilität

Der T4000 unterstützt zahlreiche Schnittstellen und ist optimiert für 10/40/100GE-Schnittstellen. Darüber hinaus werden alle bisherigen Schnittstellen der T640 und T1600 Router übernommen. Zu den neuen Schnittstellen-Karten gehören 12x10GE, 1x100GE mit CFP und 2x40GE mit CFP

Der T4000 wird in der 2. Hälfte des Jahres 2011 verfügbar sein. Preise nennt der Hersteller auf Anfrage.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2048406 / Routing & Switching)