Scopia Mobile V3 unterstützt Video, Audio und H.239-basierende Collaboration

Mobile Videokonferenzen auf Apple- und Android-Smartphones und -Tablets

03.05.2011 | Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Scopia Mobile 3 wird für die Betriebssysteme Apple iOS und Google Android verfügbar.
Scopia Mobile 3 wird für die Betriebssysteme Apple iOS und Google Android verfügbar.

Radvision hat die Version 3 von Scopia Mobile angekündigt. Die Enterprise-Anwendung für mobile Geräte mit Apple iOS und Google Android ermöglicht mit Video- und Audio-Funktionalität sowie H.239-basierender Daten-Collaboration die Anbindung an weltweit nahezu zwei Millionen installierte standardkonforme Videokonferenz- und Telepräsenzsysteme.

Scopa Mobile 3 setzt auf dem BEEHD-Client-Framework von Radvision auf, das die Entwicklung HD-Video-befähigter Anwendungen über verschiedene Plattformen unterstützt. Scopia Mobile wird nun sowohl für das iOS- als auch das Android-Betriebssystem verfügbar. Anwender sollen dadurch mit mobilen Geräten wie Apple iPad 2, iPhone 4, Motorola Xoom, Samsung Galaxy Tab oder HTC Thunderbolt an Enterprise-Video- und Telepräsenzkonferenzen teilnehmen können.

Erweiterter Funktionsumfang

  • Video und Daten-Collaboration: Während eines Meetings werden interaktives Video und Daten-Collaboration simultan dargestellt. Die Teilnahme an einem Meeting soll so mit der Teilnahme über ein Videokonferenz-Raumsystem vergleichbar sein.
  • HD-Videokonferenzen: Die Teilnahme an standardkonformen Videokonferenzen mit Vollduplex-Videofunktionalität beinhaltet den Videoempfang in HD. Beim Anschluss an die Scopia Elite MCU von Radvision sollen Telepräsenzsysteme von Cisco/Tandberg, Logitech/LifeSize und Polycom in einem speziellen Videolayout dargestellt werden. Hierbei würden mehrere Telepräsenz-Videostreams zu einem einzigen Panoramabild kombiniert.
  • Mobile Breitband- und WiFi-Verbindung: Die Videokonferenz kann über mobile Breitband- oder WiFi-Netzwerke hergestellt werden. Bei verfügbarem 4G-Netzwerkbetrieb soll Scopia Mobile die zusätzliche Bandbreite für eine Videokommunikation in höherer Qualität nutzen können.
  • Ein-Klick-Teilnahme: Die Teilnahme an einer Videokonferenz soll durch Anklicken eines E-Mail-Links oder über den Kalender auf dem Mobilsystem unter Zuhilfenahme der erweiterten Enterprise-Integration von Radvision ermöglicht werden.

Features aus früheren Releases

  • Daten-Collaboration mit Review-Funktion: Teilnehmer können sich Präsentationen, Tabellenkalkulationen, Dokumente und Bilder, die in einer Videokonferenz mit H.239-interoperabler Daten-Collaboration gemeinsam genutzt werden, anschauen.
  • Einladungen: Teilnehmer können per Zugriff auf ein Unternehmensverzeichnis eingeladen werden. Außerdem sollen sich Gast-Telefone oder -Videokonferenzsysteme via Rufnummer oder Adresse einbinden lassen.
  • Moderation: Laute Teilnehmer können stumm geschaltet werden, die Kamera eines räumlich entfernten Teilnehmers kann abgeschaltet und die Verbindung zu unerwünschten Teilnehmern getrennt werden.
  • Kontrolle: Aufzeichnungen und Streamings lassen sich starten und stoppen. Eine Konferenz kann gesperrt werden, ebenso können individuelle Teilnehmer abgeschaltet oder das gesamte Meeting beendet werden.
  • Administration: Statistiken zu Teilnehmern, beispielsweise verwendete Audio- und Video-Codecs, Auflösung und Netzwerkgeschwindigkeit sind einsehbar und helfen bei der Behebung grundlegender Fehler.

Scopia Mobile 3 soll im zweiten Halbjahr 2011 verfügbar sein. Die aktuelle Version von Scopia Mobile für iPad, iPhone und iPod Touch, ausgelegt für die Videokonferenzteilnahme per Audio und H.239-basierender Daten-Collaboration, ist kostenlos über den Apple App Store erhältlich. In Deutschland und Österreich ist die Vicontec Distribution GmbH Exklusivdistributor für Radvision.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2051200 / Mobile Collaboration)