Polycom baut Kompatibilität mit Microsoft Lync 2013 aus HD-Videokonferenzen mit 360-Grad-Panoramasicht

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die Unified-Conference-Stationen CX5500 und CX5100 wurden laut Polycom speziell für Microsoft Lync 2013 entwickelt und so konzipiert, dass alle Videokonferenzteilnehmer das Gefühl haben, um einen Tisch herum zu sitzen.

Die Unified-Conference-Stationen CX5500 und CX5100 bieten Polycom zufolge 1080p-HD-Video, HD-Voice und eine 360-Grad-Sicht auf alle Meetingteilnehmer.
Die Unified-Conference-Stationen CX5500 und CX5100 bieten Polycom zufolge 1080p-HD-Video, HD-Voice und eine 360-Grad-Sicht auf alle Meetingteilnehmer.
(Bild: Polycom)

Die Polycom CX5500 bietet Video- und Audio-Collaboration-Fähigkeiten in einem System, das über den USB-Port eines Notebooks angeschlossen wird. Die Station dient zusätzlich als SIP-Audio-Conference-Telefon. Die CX5100 ist eine HD-Panorama-USB-Videolösung für Kunden, die keine zusätzliche Konferenztelefonie benötigen. Polycom zufolge bieten beide Modelle im Vergleich zum Vorgänger CX5000 bessere Bilder und Polycoms HD Voice für einen besseren Klang. Die zweifache Frame-Rate soll für lebensechte Bewegungsbearbeitung sorgen.

Natürliche Konversation mit allen Teilnehmern

Die Modelle CX5500 und CX5100 werden in der Tischmitte platziert. So sollen sie eine natürliche Konversation ermöglichen, die sowohl die simultane Zusammenarbeit mit den Teilnehmern im Raum als auch mit Remote-Teilnehmern adressiert. Beide Systeme bieten 1080p-„Active Speaker“-Video, bei dem der Konversationsfluss von Sprecher zu Sprecher automatisch mit 30 Frames pro Sekunde nachverfolgt wird.

Wer ein Videomeeting direkt von der Lync-Umgebung aus starten oder daran teilnehmen möchte, muss die CX5500 oder CX5100 laut Polycom nur über USB mit einem Computer, auf dem Lync läuft, verbinden. Die CX5500- und CX5100-Systeme sollen auch in Kombination mit dem kürzlich vorgestellten Lync-Videoraumsystem inklusive Touchscreen-Monitoren und Touch-Controller eingesetzt werden können.

Business-Media-Telefone für Lync 2013

Polycom hat für seine Business-Media-Telefone VVX 300, VVX 310, VVX 400 und VVX 410 Lync-2013-Qualifikationen erhalten. Software-Updates für diese Modelle (Polycom UC Software v5.0) sollen unter anderem die Applikationsentwicklung individualisieren und das Anrufmanagement verbessern. Laut Polycom soll 2013 auch die Software für die Realpresence-Plattform erweitert werden.

Verfügbarkeit

Die Unified-Conference-Station CX5100 soll ab September verfügbar sein, die CX5500 (mit SIP-Telefon) wird Polycom zufolge im vierten Quartal 2013 auf den Markt kommen. Für Lync-Anwender, die einen Wartungsvertrag für ein VVX-Business-Media-Telefon haben, soll es im August ein kostenfreies Upgrade der Polycom UC Software v5.0 geben.

(ID:42216758)