Suchen

Admin-Tool von Netscout Handheld-Netzwerktester mit Android OS

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Der LinkRunner G2 von Netscout soll IT-Administratoren dabei helfen, Probleme im Netzwerk schneller zu erkennen und so den Netzwerkbetrieb zu verbessern. Das Testgerät basiere auf dem Betriebssystem Android und sei auch für die Prüfung von PoE-Verbindungen geeignet.

Firma zum Thema

Netscout zufolge sind für den LinkRunner G2 nur Android-Apps verfügbar, die für die Konsumenten kostenlos sind. Kostenpflichtige Apps würden nicht unterstützt.
Netscout zufolge sind für den LinkRunner G2 nur Android-Apps verfügbar, die für die Konsumenten kostenlos sind. Kostenpflichtige Apps würden nicht unterstützt.
(Bild: Netscout)

Netzwerkexperten seien durch die Kombination aus drahtgebundenen Ethernet-Funktionalitäten, herstellerspezifischen mobilen Apps und der benutzerdefinierten LinkRunner-Hardware in der Lage, ihren gesamten Arbeitsablauf mit nur einem Gerät auszuführen. Zudem könnten sie Benachrichtigungen zu Störungen empfangen, Dokumentationen lesen, PoE- und Netzwerk-Services unter Last testen, die Ergebnisse automatisch dokumentieren sowie angeschlossene Geräte konfigurieren und erkennen.

Die alternative Nutzung von Smartphone-Apps, so Netscout, erzeuge häufig Sicherheitsrisiken und sei aufgrund von Verbindungsproblemen nicht immer praktikabel. Insbesondere hätten persönliche mobile Geräte keine Möglichkeit, eine kabelgebundene Ethernet-Infrastruktur zu überprüfen – sie könnten keine PoE-Verbindungen, Verkabelungen, Link-Negotiation oder Netzwerk-Services testen, sodass mehrere Tools benötigt würden.

Zudem sei der LinkRunner G2 die branchenweit erste Lösung, die einen patentierten TruePower PoE-Test bietet. Dieser unterstütze unter Last und auf allen vier Paaren des angeschlossenen Geräts 51 Watt UPOE. Dies sei wichtig, um eine korrekte Installation und den Betrieb von neuen Gebäudeautomatisierungsgeräten sicherstellen zu können.

(ID:45033968)