Suchen

Pfad-Leistungstests und verbesserte BYOD- und VoIP-Analyse Fluke liefert Update für OneTouch AT

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Per Softwareupdate aktualisiert Fluke Networks den OneTouch AT Network Assistant. Der bietet dann neue Pfad-Leistungstests und soll insbesondere BYOD- und VoIP-Netzwerkprobleme schnell aufspüren.

Firmen zum Thema

Mit dem OneTouch AT Network Assistant können Netzwerktechniker LAN- und WLAN-Probleme aufspüren sowie Service Level überprüfen.
Mit dem OneTouch AT Network Assistant können Netzwerktechniker LAN- und WLAN-Probleme aufspüren sowie Service Level überprüfen.
(Bild: Fluke Networks)

Fluke Networks (Fluke) kündigt die "Version 2 Software für den OneTouch AT Network Assistent" an. Mit den damit verfügbaren, neuen Funktionen sollen Netzwerktechniker LAN- und WLAN-Probleme aufspüren und beheben sowie Leistung und Service Level überprüfen können.

Zum Software-Update gehören ein neuer Pfad-Analysetest, ein Multiport-Statistiktest, Inline-VoIP-Paketerfassung und zusätzliche Features, mit denen sich Fehler besser als bisher beheben und verwalten lassen sollen.

Laut Hersteller erlaubt das System:

  • BYOD-Management: Automatisierte Wi-Fi-Erkennungsfunktionen (einschließlich 802.11ac) und die Wi-Fi-Paketerfassung sollen das Smart-Gerätemanagement erleichtern und die Lösung von Problemen beschleunigen.
  • Netzwerkleistungs-Funktionstest: Leistungstests für LAN- und WLAN-Netzwerke sollen die Messung und Bewertung der durchgehenden Pfadleistung automatisieren, um zu prüfen, ob Netzwerkprojekte erfolgreich beendet wurden und die Leistung den geplanten Zielen entspricht.
  • Inline-VoIP-Analyse: Der Inline-Test biete eine Sichtbarkeitsfunktion in die IP-Telefoninitialisierung und ermögliche den Abruf von Kontrollvorgängen und der VoIP-Gesprächsqualität zur Vereinfachung der Fehlerbehebung von IP-Telefonproblemen.

Weitere Details zum One Touch AT Network Assistant gibt es online beim Hersteller.

(ID:40279180)