M-LAG-Direct-Attach-Architektur bietet doppelte Switching-Leistung für Rechenzentrum

Extreme Networks löst Spanning Tree mit proprietärer Lösung ab

27.01.2011 | Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Extreme Networks offeriert eine eigene Alternative zu STP, TRILL und SPB.
Extreme Networks offeriert eine eigene Alternative zu STP, TRILL und SPB.

Mit der M-LAG-Direct-Attach-Architektur bietet Netzwerkausstatter Extreme Networks eine Alternative zum Spanning Tree Protocol. Die Methode steigert die Switching-Performance, senkt die Komplexität im Rechenzentrum und eignet sich für Cloud Computing sowie virtualisierte Maschinen. M-LAG Direct Attach ist mit ExtremeXOS 12.5 verfügbar.

Ethernet-Experte Extreme Networks hat eine eigene Netzwerkarchitektur vorstellt, die mehrere Techniken des Anbieters kombiniert: Direct Attach Switching virtueller Maschinen und Multi-System Link Aggregation (M-LAG). Die Verfahren machen virtuelle Switches überflüssig und sollen die Leistungsfähigkeit von Rechenzentren erhöhen.

Der Anbieter positioniert seine proprietäre M-LAG-Direct-Attach-Architektur als Alternative zum Spanning Tree Protocol (STP). Der jetzt vorgestellte Ansatz böte die doppelte Leistung und eigne sich daher besonders für virtuelle Maschinen und Infrastrukturen für Cloud-Computing-Anwendungen.

Bestehende Hardware kann mit M-LAG Direct Attach weitergenutzt werden. Lediglich zusammengeschaltete Switches müssen das Verfahren beherrschen, erläutert Extreme Networks in einem Whitepaper auf der eigenen Homepage. Damit sei M-LAG Direct Attach auch eine Alternative zu den konkurrierenden Konzepten Transparent Interconnect of Lots of Links (TRILL) und Shortest Path Bridging (SPB).

Shehzad Merchant, Senior Director of Strategy bei Extreme Networks, argumentiert: „Bei den meisten virtualisierten Rechenzentrumsarchitekturen beseitigt die M-LAG-Attach-Architektur die Nachteile von Spanning Tree. Gleichzeitig bietet sie die Vorteile von TRILL – und das ohne eine komplette Unterbrechung des Netzwerkverkehrs und ohne riesige Investitionen.“

M-LAG Direct Attach ist für Systeme der Serien BlackDiamond sowie Summit verfügbar und wird mit dem Betriebssystem ExtremeXOS 12.5 bereitgestellt. Bestandskunden mit Wartungsvertrag können die Architektur ab sofort nutzen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2049399 / Router und Switches)