Suchen

Ticketsystem für Rechtssicherheit und zusätzliche Einnahmen Envel WLAN-BS soll offene Netze vor Missbrauch schützen

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Martin Hensel

Das IT-Systemhaus Envel Informationssysteme bietet ein Zugangs- und Abrechnungssystem für Internetanschlüsse an. WLAN-BS generiert zeitlich limitierte Tickets und protokolliert den Zugriff auf das Netz. Damit soll sich der Missbrauch offener WLANs ausschließen lassen. Zudem können Betreiber von Access Points Internetkosten auf die Nutzer umlegen.

Die von Envel WLAN-BS erstellten Tickets lassen sich frei tarifieren.
Die von Envel WLAN-BS erstellten Tickets lassen sich frei tarifieren.
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit WLAN-BS lassen sich offene Netze mit geringem technischen Aufwand vor Missbrauch schützen, verspricht Anbieter Envel. Das System wird in bestehende Netze eingebunden und gestattet nur angemeldeten Nutzern den Zugriff.

Clients authentifizieren sich über ein Ticket, das von der Lösung erstellt wird. Der Zugang ist zeitlich begrenzt gültig und kann frei tarifiert werden. Damit können Netzbetreiber zum einen die Kosten für ihre Infrastruktur weitergeben und zum anderen unbefugte Zugriffe auf ihr Netz verhindern. Um Missbrauch vollends auszuschließen, protokolliert das Produkt den Datenverkehr zwischen Zugangspunkt und Client.

Als Einstiegspreis für WLAN-BS nennt Envel 1.600 Euro netto. Hierfür erhalten Kunden das Softwaresystem für die Ticketgenerierung und eine Hardware, die 250 Nutzer bedienen kann.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2012183)