Mobile-Menu

Blue Coat Optimized Video Delivery – Caching und Stream Splitting für Web-Videos Einer streamt, viele gucken – Stream-Splitting-Funktion weist Flash-Videos mehreren Usern zu

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Der Anteil von Videodaten am Gesamt-Traffic wächst – auch in Firmennetzen. Nach einer neuen Studie von Telegeography macht Streaming Media inzwischen schon 18 Prozent des weltweiten Internetverkehrs aus. Optimized Video Delivery von Blue Coat erlaubt es Firmen nun, einen einzelnen Video-Live-Stream aus dem Internet oder Weitverkehrsnetz (WAN) einer Vielzahl von Usern zur Verfügung stellen und diesen nicht wie bisher für jede einzelne Anforderung aufs Neue aus dem Web zu streamen.

Firmen zum Thema

Blue Coat hat eine Technk entwickelt, mit der sich Live- und On-Demand-Videos mehreren Usern gleichzeitig zur Verfügung stellen lassen
Blue Coat hat eine Technk entwickelt, mit der sich Live- und On-Demand-Videos mehreren Usern gleichzeitig zur Verfügung stellen lassen
( Archiv: Vogel Business Media )

Blue Coat Systems, einer der Technologieführer im Bereich Application Delivery Networking, erweitert den Funktionsumfang seiner roxySG-Appliances zur WAN-Optimierung um Optimized Video Delivery. Dazu zählt unter anderem die weltweit erste Möglichkeit, Live-Videoübertragungen mit Adobe Flash-Technologie in mehrere Streams aufzuteilen. Die Stream-Splitting-Technologie ermöglicht es dabei, einen einzelnen Video-Live-Stream aus dem Internet oder Weitverkehrsnetz (WAN) einer Vielzahl von Zuschauern an einer Lokation zur Verfügung zu stellen. Wichtigen Anwendungen steht damit wieder ausreichend Bandbreite im WAN zur Verfügung. Unternehmen bekommen die wachsende Zahl von Video-Übertragungen in ihrem Netzwerk in den Griff. Und Mitarbeiter profitieren von einer besseren Videoqualität.

Blue Coat Optimized Video Delivery setzt auf eine Kombination aus Stream-Splitting- und Caching-Technologien, um so genannte „Video-Fluten“ zu verhindern. Diese treten dann auf, wenn Videos aus dem Internet das WAN- oder Internet-Gateway eines Unternehmens weitestgehend auslasten und dadurch verhindern, dass wichtige Anwendungen wie erwartet funktionieren.

Optimized Video Delivery ermöglicht es Unternehmen zudem, den Einsatz von Videos weiter auszubauen, ohne dafür mehr Bandbreite bereitstellen zu müssen. Denn Unternehmen setzen zunehmend auf Video zur Vermittlung von internen Geschäftsinformationen, zur Aus- und Weiterbildung und zur Kommunikation. Optimized Video Delivery minimiert sowohl bei On-Demand-Video als auch bei Live-Video-Streams automatisch deren Auswirkungen auf die Bandbreite. Das verbessert gleichzeitig das Benutzererlebnis – unabhängig davon, ob die Videos aus internen Quellen oder aus dem Web stammen.

Starkes Wachstum bei Video

Live-Video-Übertragungen aus dem Web haben in der Vergangenheit stark zugenommen. Nach einer neuen Studie von Telegeography macht Streaming Media inzwischen 18 Prozent des weltweiten Internetverkehrs aus. Zusammen mit weiteren videolastigen Anwendungen sind es sogar 52 Prozent des weltweiten Internetverkehrs. Viele Fernsehsender auf der ganzen Welt bieten inzwischen Live-Video-Streams an. Und immer mehr Websites ermöglichen es ihren Besuchern, Live-Video von ihren Mobiltelefonen zu anderen Benutzern zu übertragen.

In Unternehmen verbrauchen Videos aus externen Quellen zu verschiedenen Zeiten oft zwischen 30 und 60 Prozent der verfügbaren Bandbreite im WAN. Herkömmliche Lösungen zur WAN-Optimierung, die lediglich auf allgemeine Beschleunigungstechnologien setzen, reichen daher heute nicht mehr aus.

weiter mit: WAN-Optimierung mit Optimized Video Delivery

(ID:2047994)