Suchen

WLAN Access Point AP-105 von Aruba für höchste Leistungsansprüche Dual-Radio 802.11n Access Point für den professionellen Einsatz

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Mit dem Wireless Local Area Network Access Point (WLAN) AP-105 erweitert Aruba, Spezialist für drahtlose Enterprise-Netzwerkinfrastrukturkomponenten, sein Produktportfolio um einen kompakten und unauffälligen 802.11n-AP mit zwei Funkmodulen und integrierte Antennen. Zudem erlaubt das Gerät die sichere Speicherung von Zugangsinformationen und bietet eine (begrenzte) lebenslange Garantie

Firma zum Thema

Der Aruba Networks 802.11n-Access-Point AP-105 verfügt über zwei Funkmodule und kostet 625 Euro (UVP)
Der Aruba Networks 802.11n-Access-Point AP-105 verfügt über zwei Funkmodule und kostet 625 Euro (UVP)
( Archiv: Vogel Business Media )

Aruba Networks, weltweit führender Anbieter von Wireless-LAN-Systemen und sicheren Mobilitätslösungen, hat sein Produktportfolio um einen kompakten 802.11n-Access-Point (AP) mit zwei Funkmodulen (Dual Radio) erweitert. Das Gerät kostet 625,50 Euro. Der AP-105 bietet laut Hersteller professionelle Sicherheitsfeatures sowie hohen Durchsatz und unterstützt die Übertragung von Echtzeit-Videos – alles Features, über die sonst nur teurere Geräte verfügen.

Der AP ist für die Zusammenarbeit mit Arubas kürzlich in den Markt eingeführten Controllern der 600er Serie konzipiert und eignet sich sowohl für einen Einsatz bei großen als auch bei kleinen Unternehmen.

Die wichtigsten features des AP-105 im Überblick:

  • Maße: 132mm x 135mm x 45mm, Gewicht: 0,3 kg;
  • zwei Funkmodule mit je 2x2-MIMO-Antennenfeldern ermöglichen bis zu 300 MBit/s und Modul;
  • integrierte Antennen unterstützen Wand- und Dachmontage;
  • 802.3af-PoE vereinfachen die Installation;
  • Rekonfiguration per Software – Verbindungseigenschaften, Meshing, Eindringschutz und Remote-Access-Anwendungen lassen sich schnell verändern und anpassen, so dass ein AP viele Anwender versorgen kann;
  • Trusted Platform Module (TPM) speichert sicher Zugangs- und Verschlüsselungsinformationen, so dass die Netzwerkintegrität sogar bei Diebstahl oder Anzapfen des AP gewahrt bleibt;
  • Adaptive Radio Management (ARM) erhöht die Leistung durch Management des Client-Verhaltens;

weiter mit: Adaptive Radio Management im Detail

(ID:2041303)