Suchen

CeBIT 10: Lancom erweitert sein 300-Mbit-WLAN Portfolio um zwei Access Points Der erste 802.11n Doppel-Dual Radio Access Point von Lancom heißt L-322agn

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Netzwerkspezialist Lancom Systems präsentiert auf der CeBIT in Halle 13, Stand C28, seine neuen 300-Mbit-Access Points der Serie L-320. Die beiden 802.11n Access Points L-321agn Wireless und L-322agn Wireless basieren auf einer komplett neuen Plattform und ergänzen das bestehende WLAN-Portfolio des Herstellers. Der L-322agn ist zudem der erste zweifach 802.11n Dual Radio Access Point des Herstellers für parallelen 2,4- und 5-GHz-Betrieb.

Firma zum Thema

Der Lancom L-322agn Wireless Access Point verfügt über zwei 802.11abgn Dual-Band-Module und sendet über vier externe Antennen parallel im 2,4 und 5 GHz-Band.
Der Lancom L-322agn Wireless Access Point verfügt über zwei 802.11abgn Dual-Band-Module und sendet über vier externe Antennen parallel im 2,4 und 5 GHz-Band.
( Archiv: Vogel Business Media )

Der mit einem Dual-Band-Funkmodul ausgerüstete Lancom L-321agn Wireless funkt wahlweise im 2,4 oder 5 GHz-Band und verfügt über austauschbare externe Antennen. Die Netzwerk-Verbindung erfolgt über eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle.

Der Lancom L-322agn Wireless bietet dagegen zwei 802.11abgn Dual-Band-Module und sendet über vier externe Antennen. Er kann parallel im 2,4- und 5-GHz-Band betrieben werden und eignet sich perfekt für die sanfte Migration gemischter WLAN-Umgebungen auf 802.11n. So funkt zum Beispiel das eine Modul bei voller Performance im 5 GHz-Band, während das zweite Modul abg-Clients im 2,4-GHz-Band bedient. Für die Netzwerk-Anbindung stehen zwei Ethernet-Schnittstellen zur Verfügung, davon eine in Gigabit-Ausführung.

Beide Geräte sind voll abwärtskompatibel zu 802.11a/b/g-Clients aus. Sie erzielen Bruttodatenraten von bis zu 300 Mbit/s.

Wie alle Lancom Access Points können die neuen Modelle wahlweise autonom oder über einen Lancom WLAN Controller / Wireless Switch betrieben werden. Darüber hinaus sind die Geräte mit umfangreichen Sicherheits-Features ausgestattet, inklusive vollwertigem 802.11i mit WPA2 und AES-Verschlüsselung sowie 802.1x/EAP (WPA2 Enterprise) für Umgebungen mit erhöhtem Sicherheitsbedarf. Die Geräte unterstützen zur Netzwerkvirtualisierung Multi-SSID und VLAN. Zum Aufbau von WDS (Wireless Distribution Systemen) können die Access Points auch für Punkt-zu-Punkt-Strecken sowie im Client-Modus betrieben werden.

Der Lancom L-321agn Wireless wird ab April 2010 zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 399 Euro netto verfügbar sein. (474,81 Euro, brutto inkl. MwSt. in Deutschland). Das Dual-Radio-Modell Lancom L-322agn wird 599 Euro (712,81 Euro, brutto inkl. MwSt. in Deutschland) kosten.

(ID:2043640)