IXI-PCS Client steht für Ubuntu zur Verfügung

CTI jetzt auch für Linux

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Mit dem Servonic IXI-PCS Client 1.42 können Linux-User ihr Telefon per Maus und Tastatur steuern.
Mit dem Servonic IXI-PCS Client 1.42 können Linux-User ihr Telefon per Maus und Tastatur steuern. (Bild: Servonic)

Für IXI-PCS, eine Client/Server-Software, die gängige TK-Anlagen mit IT-Möglichkeiten verbindet, gibt es jetzt einen Client für Linux-Anwender. Servonic stellt den IXI-PCS Client 1.42 für unterschiedliche Ubuntu-Varianten zur Verfügung.

Laut Hersteller Servonic können Linux-User mit dem IXI-PCS Client 1.42 Anrufe starten, makeln und beenden, Rufumleitungen und Telefonkonferenzen einrichten, die Funktion „Anruferidentifikation“ nutzen und sich per E-Mail über entgangene Anrufe informieren lassen. Die Direktverlinkung der Faxnummer eines Kontaktes ermögliche den Faxversand direkt per „ClickOnFaxnumber“. In der Servonic-Software seien auch Suchfunktionen sowie ein Journal mit individuellen Filterfunktionen enthalten. Darüber hinaus biete der IXI-PCS Professional Call Server Realtime-Collaboration: Über die Partnerleiste sei es möglich, mit Kollegen zu chatten sowie den Präsenzstatus anzuzeigen und einzusehen.

Die Servonic-CTI-Lösung steht für unterschiedliche Ubuntu-Distributionen als .deb-Paket zur Verfügung und kann für 60 Tage kostenlos getestet werden. Voraussetzung für die Installation von IXI-PCS Client für Linux sei mindestens Mono 2.10 für CLI 2.0.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42730930 / Equipment)