Suchen

Wireless Controller DWC-1000 steuert bis zu 96 Access Points Controller und Access Points: das neue WLAN-Trio von D-Link

| Autor / Redakteur: Kai Schwarz / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Kleine und mittlere Unternehmen sollen mit dem WLAN-Manager Wireless Controller DWC-1000, der im Viererverbund bis zu 96 APs steuern kann, und den Access Points DWL-3600AP oder DWL-6600AP eine flexible WLAN-Lösung von D-Link erhalten.

Firma zum Thema

Der Wireless Controller DWC-1000 von D-Link verwaltete im Verbund bis zu 96 Access Points.
Der Wireless Controller DWC-1000 von D-Link verwaltete im Verbund bis zu 96 Access Points.

D-Link stellt mit dem Wireless Controller DWC-1000 sowie den Access Points DWL-3600AP und DWL-6600AP drei neue WLAN-Produkte für kleine und mittlere Unternehmen vor. Highlight des WLAN-Trios ist der Wireless Controller DWC-1000, der als skalierbare Management-Appliance Wireless-n-Access-Points automatisch verwaltet, überwacht und deren Sendeleistung optimiert. Dabei arbeitet der Wireless Controller DWC-1000 zum Beispiel mit den neuen Access Points DWL-3600AP und DWL-6600AP von D-Link zusammen und unterstützt alle 802.11n-Standards im 2,4- und 5-GHz-Band.

USB-Port

Der DWC-1000 Wireless Controller ist unter anderem mit vier Gigabit-Ethernet-LAN-Ports und zwei USB-2.0-Ports ausgestattet. Di e USB-Ports können beispielsweise für Drucker- und Dateidienste freigegeben werden. Laut D-Link verfügt der DWC-1000 über Automatikfunktionen, die für einen optimalen Betriebszustand sorgen. So kann der Wireless Controller zum Beispiel beim Ausfall eines Access Points die Sendeleistung eines benachbarten APs verstärken.

VPN

Für den DWC-1000 stehen ein AP- und ein VPN-Lizenz-Upgrade zur Auswahl: Das AP-Lizenz-Upgrade erhöht die Anzahl verwalteter Access Points um jeweils sechs Geräte bis zu einem Maximum von 24 APs. Das VPN-Lizenz-Upgrade erweitert den DWC-1000 um VPN-Router- und Firewall-Funktionen. In der maximalen Ausbaustufe verwaltet das System mit vier DWC-1000 im Verbund bis zu 96 Access Points.

Access Points DWL-3600AP und DWL-6600AP

Die neuen Access Points von D-Link arbeiten im 2,4-GHz-Frequenzband mit bis zu 300 Mbit/s, der DWL-6600AP zusätzlich auch im 5-GHz-Band. Beide Lösungen lassen sich alleine oder im Verbund zusammen mit dem DWC-1000 als zentral gemanagtes System einsetzten. Beide Access Points sollen Sicherheitsstandards wie etwa WPA, WPA2 Personal/Enterprise mit RADIUS-Support und 802.1X unterstützen.

Preise und Verfügbarkeit

Wie D-Link bekannt gibt, sind der Wireless Controller DWC-1000 sowie die Access Points DWL-3600AP und DWL-6600AP ab sofort in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar. Der DWC-1000 soll für rund 800 Euro, der DWL-3600AP für rund 340 Euro und der DWL-6600AP für knapp 560 Euro angeboten werden. Die VPN-Lizenz für den DWC-1000 biete D-Link für ca. 270 Euro an.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 33507420)