Virtualisierung & Co. fordern ihren Tribut – Desktopverwaltung im Wandel

Client-Management und Desktop-Administration der Zukunft

20.05.2010 | Autor / Redakteur: Johann Baumeister / Andreas Donner

VMware virtualisiert die Desktops über View. Dies geht einher mit neuen IT-Architekturen und Werkzeugen.
VMware virtualisiert die Desktops über View. Dies geht einher mit neuen IT-Architekturen und Werkzeugen.

Die IT und ihre Betriebsmodelle ändern sich rapide. Virtualisierung, mobile Geräte und die Auflösung der traditionellen Unternehmensstrukturen sind dabei die wichtigsten Einflussfaktoren. Dies bleibt nicht ohne Auswirkungen auf die Verwaltung und das Management von IT-Komponenten.

Der Betrieb und die Struktur der IT ändern sich derzeit in bisher nicht gekanntem Ausmaß. Die Virtualisierung und die Auflösung der festen Betriebsstrukturen, die nach „intern“ und „extern“ unterscheiden, sind die treibenden Kräfte dafür. Über Jahre praktizierte Arbeitsabläufe, Techniken und verwendete Werkzeuge werden sich damit ebenso verändern müssen.

Dieser Beitrag beleuchtet die notwendigen Änderungen im Hinblick auf die Benutzerarbeitsplätze. Dies betrifft die traditionellen Desktops (PCs), die Thin Clients, mobile Geräte und jegliche Form von virtualisierten Arbeitsplätzen gleichermaßen.

Flexibilität ist gefragt

Die Verwaltung und Überwachung dieser neuen Benutzerarbeitsplätze hat mit dem traditionellen Client-Management, wie wir es jahrelang gewohnt waren, nur wenig gemeinsam. Wohin dabei die Reise geht, zeigen beispielsweise die aktuellen Versionen der Desktopvirtualisierungslösungen View und XenDesktop der Hersteller VMware und Citrix sowie die VDI-Techniken von Microsoft. Sie alle orientieren sich an weitaus flexibleren Modellen für Benutzerarbeitsplätze. Worin die Unterschiede liegen und warum diese so einschneidend sind, lässt sich am besten anhand der Betrachtung aktueller Verwaltungsfunktionen im Vergleich zu den kommenden Anforderungen zeigen.

Traditionelles Client-Management – ein Auslaufmodell?

Das traditionelle Client-Management lässt sich in folgenden zentralen Aufgaben zusammenfassen: Installation der Betriebssysteme, Treiber, Patches und Updates, Installation der Applikationen, Konfiguration der Desktops mit den Benutzeranbindungen zu seinen Daten und Einrichtung der Drucker. Nach dem Setup erhält der Benutzer sein Gerät und kann damit arbeiten. In der weiteren Betriebsphase sind meist nur relativ geringe Änderungen an den Systemen erforderlich. Meist sind es Patches, Service-Updates oder neue Anwendungen, die es einzurichten gilt. Dazu werden heute Werkzeuge des Patch-Managements und dergleichen verwendet. Die Herausforderung bei den Clients liegt in der Menge der Geräte, nicht in der Komplexität der Verwaltungsarbeiten.

Das Management der zukünftigen Benutzerdesktops wird keinen Stein auf dem anderen lassen. Um diese durchaus gewagte Behauptung zu untermauern, sehen wir uns die kommenden Aufgaben im Einzelnen an.

weiter mit: Die Bereitstellung der Client-Geräte

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2045099 / Management-Software und -Tools)