SD-WAN vereinfacht Anbindung großer Zweigstellennetzwerke

Citrix unterstützt Azure Virtual WAN

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Nutzer von Microsoft Azure Virtual WAN können sich mit über 130 Edge Sites beziehungsweise Points of Presence (PoPs) verbinden.
Nutzer von Microsoft Azure Virtual WAN können sich mit über 130 Edge Sites beziehungsweise Points of Presence (PoPs) verbinden. (Bild: Microsoft)

Citrix gehört zu den ersten Partnern von Microsofts Azure Virtual WAN. Über den Dienst sollen Unternehmen große Zweigstellennetzwerke einfacher als bisher anbinden. SD-WAN-Appliances dienen dabei als On-Ramp-Lösung für das Angebot.

Bisher fußt Ciscos SD-WAN-Architektur einerseits auf Appliances im Rechenzentrum, wo zentral gehostete Applikationen und Desktops laufen. Andererseits werden Appliances in Außenstellen installiert, um diese sicher und mit optimalen Bandbreiten anzubinden. Als weitere Option kommen nun Virtual Appliances in der Azure-Cloud hinzu – Kunden können damit Microsofts globales Netzwerk nutzen oder performant auf in der Azure Cloud gehostete Apps und Daten zugreifen.

Citrix SD-WAN dient dabei als On-Ramp-Lösung für Microsoft Azure Virtual WAN. Dank eines optimierten Routings über das globale Microsoft-Netzwerk könne die gemeinsame Lösung dazu beitragen, die zu Nutzererfahrung zu verbessern sowie die Produktivität zu erhöhen.

Was ist Software-Defined WAN?

Definition

Was ist Software-Defined WAN?

01.08.17 - Standleitungen und MPLS könnten schon bald zu Relikten vergangener Tage werden. Der neue Ansatz SD-WAN ist zuverlässiger, flexibler und preiswerter. Damit steigt gleichzeitig auch die Effizienz. Für Unternehmen ist dies von entscheidender Bedeutung. lesen

Das gemeinsame Angebot von Cisco und Microsoft soll überdies die Bereitstellung von Zweigstellennetzwerken automatisieren. Weil Azure Resource Center und Citrix SD-WAN Center miteinander integriert wurden, können Azure-Zentrale und lokale SD-WAN-Appliance automatisch Informationen austauschen. Das ermögliche ein übergreifendes Richtlinienmanagement mithilfe von Deep Analytics. Zudem vereinfache die Lösung den Ausbau von Netzwerken durch ein Klonen per Templates.

Microsoft bietet den Dienst Virtual WAN aktuell als Preview an. Zu den online genannten Partnern zählt neben Citrix auch Riverbed. In den kommenden Monaten sollen weitere Unternehmen hinzukommen, darunter: Barracuda, Checkpoint, Nokia Nuage, Palo Alto, Versa Networks und Silverpeak.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45423589 / VPN-Architektur)