NCP aktualisiert die Secure macOS Clients

Authentisierung via Fingerabdruck

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Die NCP Secure macOS Clients sind jetzt in der Version 3.1 verfügbar.
Die NCP Secure macOS Clients sind jetzt in der Version 3.1 verfügbar. (Bild: NCP)

NCP hat mit der Version 3.1 für den NCP Secure Enterprise macOS Client und den NCP Secure Entry macOS Client die Authentisierung via Fingerabdruck eingeführt. Als Alternative könne die Identität des Benutzers weiterhin per Passwort oder Smartcard nachgewiesen werden.

Die Authentisierung per Fingerabdruck sei eine optionale Benutzerauthentifizierung, bevor der VPN-Tunnel eingerichtet wird. Falls kein Fingerabdruckleser verfügbar oder der Fingerabdruck des Benutzers nicht verwendbar sei, würde der Mechanismus – abhängig von der Konfiguration – zur Standardauthentifizierung für die verwendete Plattform via Passwort oder Smartcard zurückschalten. Die Authentisierung via Fingerabdruck biete einen erweiterten Schutz vor dem Zugriff unbefugter Dritter auf ein nicht gesperrtes MacBook Pro. NCP speichere dabei keine biometrischen Daten.

Die NCP Secure macOS Clients seien als hochsichere Kommunikationssoftware für den Einsatz in beliebigen Remote-Access VPN-Umgebungen konzipiert. Für die Sicherheit sollen u.a. eine IPv6-fähige dynamische Personal Firewall, Datenverschlüsselung (Encryption), Multi-Zertifikatsunterstützung, IKEv2-Unterstützung mit IKEv2-Redirect-Funktionalität sorgen. Bei der Installation des Clients sei ein optional wählbarer FIPS-Modus verfügbar. Die Installation mit Initialkonfiguration beim NCP Secure Enterprise macOS Client soll Administratoren die Inbetriebnahme der VPN-Lösung erleichtern.

Der NCP Secure Enterprise macOS Client sei ein Baustein von NCPs „Next Level Remote Access Technology“ und biete im Zusammenspiel mit dem NCP Secure Enterprise Management und dem NCP Secure Enterprise VPN Server eine Komplettlösung für ein zentral gemanagtes Remote Access VPN. Der NCP Secure Entry macOS Client komme bevorzugt in kleineren VPN-Projekten mit bis zu 50 mobilen Arbeitsplätzen zum Einsatz, in denen kein zentrales Management erforderlich sei. Der VPN-Client sei kompatibel mit allen am Markt gängigen IPsec-VPN-Gateways.

Interessenten können den NCP Secure Entry Mac Client als kostenlose 30-Tage-Vollversion herunterladen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45424259 / Remote Access)