Suchen

Verbesserte drahtlose Performance Access Points und Multi-Gigabit-Switches für Wi-Fi 6

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Ein Tri-Radio-Access-Point mit acht Antennen, ein Dual-Radio-Access-Point mit zwei Antennen sowie sechs Multi-Gigabit-Switches – mit diesen Geräten möchte Cambium Networks Wi-Fi-6-Installationen für eine größere Anzahl simultaner Videostreams und gleichzeitiger Benutzer ermöglichen.

Firma zum Thema

Die cnMatrix-Enterprise-Switches gehören zum neuen Wi-Fi-6-Portfolio von Cambium Networks.
Die cnMatrix-Enterprise-Switches gehören zum neuen Wi-Fi-6-Portfolio von Cambium Networks.
(Bild: Cambium Networks)

Die neuen Produkte basieren auf einer Software-Defined-Radio-Architektur (SDR), so der Hersteller, und seien für Unternehmen, Bürogebäude, Einzelhändler, Schulen, Apartmentkomplexe und Smart Cities geeignet. Managed Service Provider und Reseller könnten somit vielseitigere und wettbewerbsfähigere Services anbieten.

Der Tri-Radio-Access-Point Cambium XV3-8 mit acht Antennen sei für Umgebungen mit hoher Clientdichte, z.B. Unternehmen, öffentliche Veranstaltungsorte, Smart Cities und Campus, konzipiert. Cambium Networks zufolge unterstützen Application-Intelligence- und Policy-Control mehr als 2.000 Anwendungen, um das drahtlose Netzwerk an die Geschäftsanforderungen anzupassen und mehr Nutzer und Anwendungen mit hoher Clientdichte zu begünstigen. Der XV3-8 biete außerdem nahtloses und Fast Roaming, automatische HF-Optimierung und Interferenzvermeidung, um die Leistung automatisch an bestimmte lokale Anforderungen anzupassen.

Der Dual-Radio- und Dual-Antennen-Access-Point Cambium XV2-2 mit Software-Defined Wi-Fi biete die Performance der Wi-Fi-6-Technologie und sei für kleine und mittlere Unternehmen sowie für den Einzelhandel geeignet.

Bei den cnMatrix-Enterprise-Switches handelt es sich laut Hersteller um Wi-Fi-6-Multi-Gigabit-Switches, die sowohl aktuelle als auch zukünftige Geschwindigkeits- und Kapazitätsanforderungen von Unternehmen erfüllen könnten. Die Switches verfügten über vollautomatisierte Netzwerkzugriffsrichtlinien und Zero-Touch-Provisionierung (cloudbasiert oder on-premises), um Fehler durch menschliches Eingreifen zu vermeiden, den Bedarf an technischer Wartung vor Ort zu verringern und gleichzeitig die Effizienz und Quality of Experience zu verbessern.

Schlüsselkomponenten der neuen Software-Defined-Wi-Fi-Technologie von Cambium seien die cloudbasierten Managementlösungen des Unternehmens. Für eine vollständige Übersicht aller Standorte im gesamten Unternehmen und verbesserte Sicherheitsfunktionen seien keine hochtechnischen Ressourcen für Support und Wartung vor Ort nötig. Kunden könnten die skalierbare Multi-Tenant-Plattform Cambium XMS, durch die eine Systemwartung vor Ort entfalle, oder cnMaestro verwenden, um das Management durch eine vollständige Netzwerktransparenz und Zero-Touch-Provisionierung zu vereinfachen. In Verbindung mit dem Heatmapping-Tool Wi-Fi Designer zur Visualisierung von Abdeckung und Kapazität könnten Netzwerkarchitekten ihr WLAN einfacher entwerfen und testen. Darüber hinaus sei es möglich, alternative Lösungen zu simulieren und eine vollständige Equipmentstückliste zu generieren.

(ID:46721497)