Mobile-Menu

Mit kostenlosen Tools die Bandbreiten messen 7 Tools für die Datendurchsatz-Messung im Netzwerk

Autor / Redakteur: Thomas Joos / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Mit kostenlosen Tools wie NetWorx, NetMeter und Co., ist es möglich Leistung und Geschwindigkeit von Netzwerken zu messen. Dadurch lassen sich Flaschenhälse schneller finden und Probleme eingrenzen. Wir zeigen 7 bekannte Tools.

Wenn es im Netzwerk hakt, lassen sich Fehler oft schon mit simplen Performance-Messungen ermitteln. Diese sieben Tools eignen sich dazu bestens.
Wenn es im Netzwerk hakt, lassen sich Fehler oft schon mit simplen Performance-Messungen ermitteln. Diese sieben Tools eignen sich dazu bestens.
(Bild: © jamesteohart - stock.adobe.com)

Wenn Netzwerkanwendungen nicht mehr richtig funktionieren, kann es an der Leistung des Netzwerks liegen. Mit verschiedenen Tools können auch Anwender schnell überprüfen, wie Up- und Download im Netzwerk zur Verfügung stehen. Beispielsweise das Tool NetWorx misst die Leistung in Netzwerken und bindet sich unauffällig in die Taskleiste ein.

In kleinen Netzwerken können Tools wie NetWorx auch zur aktuellen Leistungsmessung für die Internetverbindung genutzt werden. Die meisten Tools lassen sich mindestens 30 Tage kostenlos nutzen, was oft schon ausreicht, um Probleme im Netzwerk zu erkennen und zu beheben. Einige Tools sind auch schon älter, können aber dennoch in Windows 10/11 und Windows Server 2016/2019 und Windows Server 2022 nahezu uneingeschränkt die Leistung messen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 11 Bildern

NetMeter Evo – Kostenlose Bandbreitenmessung ohne Installation

Das sehr schlanke Tool NetMeter Evo muss nicht installiert werden. Direkt nach dem Start blendet NetMeter die aktuelle Leistung in einem Fenster ein. Über das Kontextmenü lassen sich verschiedene Einstellungen vornehmen. Im Unterschied zu den anderen Tools in diesem Beitrag ist NetMeter nach dem Extrahieren sofort einsatzbereit.

NetTraffic – Portable Bandbreitenmessung

NetTraffic steht als Installationsvariante und als portables Tool zur Verfügung. Genauso wie NetMeter startet die portable Version gleich nach dem Start über ein kleines Fenster, das sich frei auf dem Bildschirm verschieben lässt. Zusätzlich bindet sich NetTraffic in den Traybereich der Taskleiste ein. Über das Kontextmenü des TrayIcons lassen sich die Einstellungen des Tools anpassen und Statistiken aufrufen. Zusammen mit NetMeter, gehört NetTraffic zu den Tools, die am schnellsten einsatzbereit sind, um die notwendigen Informationen zur Netzwerk- und Internetgeschwindigkeit ohne Installation anzuzeigen.

hdb Traffic Monitor – Schnelle Analyse ohne Spielereien

Mit dem, ebenfalls kostenlosen hdb Traffic Monitor steht ein weiteres, schlankes Tool für die Bandbreitenmessung zur Verfügung. Auch dieses Tool muss nicht installiert werden. Im Gegensatz zu den anderen Programmen in diesem Beitrag zeigt hdb Monitor kein Diagramm an, sondern listet in einem Fenster übersichtlich die maximale Bandbreite, die aktuelle Geschwindigkeit und weitere Informationen auf, die bei der aktuellen Verbindung eine Rolle spielen.

BitMeter OS für Windows, Linux und macOS

BitMeter OS steht als Open Source auf GitHub zur Verfügung. Der Bandbreitenmonitor ist für Windows, Linux und macOS erhältlich. Die Lösung kann Internet-/Netzwerkverbindung messen und deren Geschwindigkeit anzeigen. Hier stehen auch eine Weboberfläche und Befehlszeilentools zur Verfügung.

Das Webinterface zeigt verschiedene Grafiken und Diagramme an, die zeigen, welche Leistung die Internet-/Netzwerkverbindungen im Laufe der Zeit hatten. Der Monitorbereich zeigt ein Diagramm der aktuellen Verbindung an, das einmal pro Sekunde aktualisiert wird. Für den Betrieb benötigt BitMeter noch WinPcap. Nach der Installation öffnet sich die Weboberfläche von BiteMeter OS. Über verschiedene Registerkarten stehen die notwendigen Informationen zur Verfügung.

DU Meter – Schnelle Übersicht in der Taskleiste

Nach der Installation von DU Meter in Windows bindet sich das Tool in die Taskleiste ein und zeigt mit zwei Pfeilen die aktuelle Down- und Upload-Geschwindigkeit an. Durch einen Klick auf die Pfeile blendet das Tool zusätzliche Informationen ein. Über das Kontextmenü stehen weitere Optionen zur Verfügung. Hier lassen sich die Anzeige anpassen und Berichte erstellen. Auch dieses Tool kann 30 Tage kostenlos getestet werden. Nach dieser Zeit müssen Anwender das Tool registrieren. Liegt ein Problem mit der Bandbreite vor, oder soll über einen Zeitraum eine Messung erfolgen, reichen 30 Tage aber oft aus.

BitMeter II – Kostenlose Bandbreitenmessung

BitMeter II ist ein Bandbreiten-Messwerkzeug, mit dem sich Netzwerk- und Internetverbindung visuell überwachen lassen. Upload- und Download-Geschwindigkeit lassen sich über längere Zeiträume hinweg protokollieren. BitMeter ist Freeware, steht also dauerhaft kostenlos zur Verfügung. Up- und Download-Geschwindigkeiten zeigt das Tool in verschiedenen Farben an, die Anzeige wird jede Sekunde aktualisiert. Die aktuelle Geschwindigkeit ist unten im Fenster zu sehen. Unmittelbar nach der Installation von BitMeter steht das Tool zur Messung zur Verfügung.

NetWorx zur Messung nutzen

NetWorx ist seit Jahren etabliert. Das Toolist nicht überfrachtet und verbleibt nach der Installation unauffällig in der Taskleiste. Die aktuelle Version steht nicht mehr kostenlos zur Verfügung, lässt sich aber 30 Tage kostenlos nutzen. Das reicht für eine Analyse von Problemen aus. Lizenzen kosten zwischen 25 Euro und 90 Euro.

Das Tool kann auch als portable Version genutzt werden und steht für Windows und macOS zur Verfügung. Neben der Installation auf Arbeitsstationen, unterstützt NetWorx auch die Installation auf Windows Server 2016/2019.

Nach der Installation ist das Tool als Icon im Traybereich der Taskleiste verfügbar. Beim Überfahren mit der Maus blendet NetWorx die aktuelle Down- und Upload-Geschwindigkeit ein. Über das Kontextmenü werden erweiterte Optionen eingeblendet. Hier lassen sich Einstellungen anpassen und ein Leistungsdiagramm einblenden.

NetWorx ist ein einfaches aber vielseitiges und leistungsstarkes Tool, das hilft, die Situation des Bandbreitenverbrauchs objektiv zu bewerten. Es lassen sich Daten zur Bandbreitennutzung sammeln und die Geschwindigkeit der Internet- oder anderer Netzwerkverbindungen ermitteln. NetWorx kann helfen, mögliche Quellen von Netzwerkproblemen zu identifizieren, sicherzustellen, dass die vom ISP festgelegten Bandbreitengrenzen nicht überschritten werden. Auch verdächtige Netzwerkaktivitäten lassen sich damit aufzuspüren, die für Trojanische Pferde und Hackerangriffe charakteristisch sind.

NertWorx kann alle Netzwerkverbindungen oder nur bestimmte Verbindungen überwachen. Das ist beim Einsatz mehrerer Adapter, zum Beispiel auch auf Servern sinnvoll. Die Software bietet verschiedene konfigurierbare visuelle und akustische Warnmeldungen. So kann NetWorx beispielsweise warnen, wenn die Netzwerkverbindung unterbrochen ist oder wenn verdächtige Aktivitäten auftreten. Auf Anforderung kann NetWorx automatisch alle Einwahlverbindungen trennen und das System herunterfahren. Der ein- und ausgehende Datenverkehr wird in einem Liniendiagramm dargestellt und in einer Datei protokolliert. Die Berichte können zur weiteren Analyse exportiert werden.

(ID:47631080)

Über den Autor

 Thomas Joos

Thomas Joos

Freiberuflicher Autor und Journalist