Kontrolle über alle Endgeräte im Netzwerk

Zentrale, plattformübergreifende Verwaltung mobiler Endgeräte

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Ein dedizierter Enterprise-App-Store ist fester Bestandteil des ACMP Mobile Device Management.
Ein dedizierter Enterprise-App-Store ist fester Bestandteil des ACMP Mobile Device Management.

Das ACMP Mobile Device Management (MDM) von Aagon Consulting soll Administratoren die schnelle Provisionierung und zentrale Administration von Smartphones und Tablets unter iOS, Android, Blackberry, Windows Phone und Symbian ermöglichen.

Das als lokale Software und als gehosteter Cloud-Service verfügbare ACMP Mobile Device Management (MDM) unterstützt Administratoren von der einfachen Provisionierung neuer mobiler Endgeräte über deren laufende Administration bis hin zum Sperren, Löschen oder Zurücksetzen von verlorenen oder gestohlenen Smartphones und Tablets.

Laut Aagon Consulting kann die Lösung unter anderem die Hard- und Software aller mobilen Endgeräte inventarisieren, Apps automatisch verteilen, Daten von Mobilgeräten zentral sichern und Gerätefunktionen, etwa eine Smartphone-Kamera, bei Bedarf selektiv abschalten, ohne dass der Benutzer dies umgehen kann.

Zudem könne der ACMP-MDM-Agent für Smartphones und Tablets beispielsweise erkennen, ob er auf einem iOS-Gerät mit Jailbreak oder auf einem gerooteten Android-Handy läuft.

Das White- und Blacklisting von Apps soll es Unternehmen ermöglichen, bestimmte Anwendungen von der Installation und/oder Ausführung auszuschließen. Der Benutzer erhält dabei einen Hinweis, dass die betroffene Anwendung nicht den aktuellen Unternehmensrichtlinien entspricht. Durch verschiedene Administrationsprofile lassen sich auf privaten und unternehmenseigenen Geräten unterschiedliche Richtlinien durchsetzen.

Zentrale Administration und Integration

Die Verwaltung von Endgeräten und Benutzern erfolgt über die webbasierende Benutzeroberfläche von ACMP MDM. Durch die Anbindung an das Active Directory könnten bestehende Benutzerdaten direkt übernommen werden.

Sind beispielsweise im Active Directory bereits die Mobilfunknummern der eigenen Mitarbeiter hinterlegt, könne ACMP MDM den jeweiligen Geräten per SMS einen Link zur automatischen Provisionierung senden.

Für das nächste größere ACMP-Update plant Aagon einen Adapter, der wichtigen Daten und Funktionen aus ACMP MDM nahtlos in das unternehmensweite Clientmanagement-System integrieren soll.

Eigener Enterprise-App-Store

ACMP MDM läuft auf Linux- und Windows-Servern sowie als virtuelle Appliance unter VMware. Aagon bietet für kleinere Installationen die Nutzung von ACMP MDM über einen bei Aagon oder einem Aagon-Partner gehosteten Cloud-Service an.

An mobilen Endgeräten unterstützt ACMP MDM Smartphones und Tablets mit Apples iOS, Android, Blackberry, Windows Phone und Symbian OS. Über einen dedizierten Enterprise-App-Store, einen festen Bestandteil des ACMP MDM, können Unternehmen eigene Anwendungen an ihre Mitarbeiter verteilen, die Apps aktualisieren und auch wieder löschen. Diese Funktion steht allen Anwendern auf allen unterstützten Mobilplattformen zur Verfügung.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 35647180 / Management)