Snom DECT-Multizelle M900 Outdoor VoIP im Außenbereich bei jeder Witterung

Snom erweitert sein Portfolio an DECT-Multizellen für den Außenbereich. Mit der VoIP-basierten DECT-Multizell-Basisstation M900 Outdoor präsentiert der Hersteller eine wetterfeste Schaltzentrale für IP-Telefone, die auch Kälte, Wind und Regen trotzen soll.

Firma zum Thema

Die DECT-Multizelle M900 Outdoor von Snom soll wasserdicht, schocksicher und temperaturbeständig sein.
Die DECT-Multizelle M900 Outdoor von Snom soll wasserdicht, schocksicher und temperaturbeständig sein.
(Bild: Snom)

Ob in Bürogebäuden, Lagerhallen oder Krankenhäusern: Überall werden Basisstationen zur schnurlosen Kommunikation gebraucht. Mit der VoIP-basierten DECT-Multizellen-Basisstation M900 Outdoor präsentiert Snom eine Schaltzentrale, die speziell für den Außenbereich geeignet sein soll. Die M900 Outdoor besteht aus einem Schutzgehäuse aus witterungs- und UV-beständigem Kunststoff, das dank IK08 stoßfest ist. Zudem ist sie IP55-zertifiziert. Mit der Klassifizierung ist die Multizelle unempfindlich gegen Staub- und vor allem Spritz- oder Regenwasser. Damit soll die M900 Basisstation gegen alle Witterungen gewappnet sein.

Reichweite und Verbindungen

Die Station M900 Outdoor misst 300 x 175 x 90 Millimeter und verfügt über eine Funkreichweite von 50 Metern in Innenräumen beziehungsweise 300 Metern im Freien. Des Weiteren ermöglicht sie eine reibungslose, unterbrechungsfreie Telekommunikation bei Temperaturen zwischen -20 und +60 °C. Weitere Features der M900 Outdoor sind unter anderem die DECT- und LAN-Synchronisation, PoE- und Netzteilunterstützung, TLS-Verschlüsselung, die lokale, XML- und LDAP-Telefonbuchunterstützung.

Kompatibilität und Installation

Zudem ist die M900 mit den Snom Handsets M25, M65, M70, M80, M85 sowie M90 kompatibel. Es können dem Hersteller zufolge bis zu 4.000 Mobilteile sowie bis zu 1.000 Basisstationen an die Multizelle angeschlossen werden. Die Wartung erfolgt über ein Softwareupdate. Des Weiteren lässt sie sich an Wänden, Decken und Masten installieren.

(ID:46970362)

Über den Autor

 Ann-Marie Struck

Ann-Marie Struck

Redakteurin