Mobile-Menu

Arcor und Vodafone verknüpfen Handy mit Festnetz per IP-Centrex Virtuelle Telefonanlage lässt alle Endgeräte parallel klingeln

Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Gemeinsam mit der Konzernmutter Vodafone will Festnetzanbieter Arcor eine Unified-Communications-Lösung anbieten. Central Phone verbindet vorhandene Handys, IP-Telefone sowie Computer ohne die üblichen Umwege über WLAN, Dualmode-Phones oder Drittanbieter. Als Vermittlungsstelle dient die virtuelle IP-Centrex-Lösung im Arcor-Netz.

Firma zum Thema

Arcor steuert mit Central Phone Handys, IP-Telefone und Computer mit Softphones an.
Arcor steuert mit Central Phone Handys, IP-Telefone und Computer mit Softphones an.
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit dem jetzt verfügbaren Angebot Central Phone sind geschäftliche Anwender überall unter einer Telefonnummer zu erreichen, egal ob am PC, am IP-Telefon oder per Handy. Im Gegensatz zu Lösungen der Mitbewerber soll die von Arcor angebotene Lösung technisch leicht zu realisieren sein.

Umwege über WLAN, Dualmode-Phones oder Drittanbieter sind überflüssig. Die Rechnungsstellung erfolgt über einen einzigen Anbieter. Zudem können auch bestehende Mobiltelefone weiter genutzt werden.

Kern der Lösung ist die virtuelle Telefonanlage IP-Centrex. Diese muss nicht gekauft oder beim Anwender installiert werden, sondern läuft im Arcor-Telefonnetz. Anschaffungs-, Betriebs- und Wartungskosten herkömmlicher Hardware entfallen somit, wirbt der Anbieter. Jedes Endgerät wird wie eine normale Nebenstelle behandelt. Somit sollen sich auch typische Komfortmerkmale von jedem Endgerät nutzen lassen.

Nutzer der Arcor-Lösung kommunizieren über eine Telefonnummer. Bei Anruf klingeln beispielsweise Schreibtischtelefon und Handy gleichzeitig. Verpasste Anrufe sollen somit der Vergangenheit angehören.

Die in Zusammenarbeit mit Vodafone angebotenen Dienste basieren auch einem Unternehmens-VPN (Virtual Private Network) im Arcor Backbone. Anwender können über die Infrastruktur auch weitere Services wie Webkonferenzen oder E-Mail- und Hosting-Lösungen nutzen. Dabei stehen zusätzliche Dienste zur Verfügung. Exemplarisch nennt der Anbieter ein Online-Steuerungstool oder einen Quality-of-Service-Monitor.

Central Phone ist ab 7,95 Euro pro Endgeräteanschluss zu haben. Eine Flatrate für Gespräche zwischen Handys und Firmentelefon kostet ab 4,95 Euro. Maßgeschneiderte Tarifpakete für Geschäftskunden konfektioniert Arcor auf Anfrage, weitere Details gibt es online.

(ID:2014353)