Suchen

Bis zu 100 MBit/s im 4G-Mobilfunknetz Telekom bringt LTE-1800 voran

| Redakteur: Harry Jacob

Während Nutzer von Smartphones wie dem Samsung Galaxy III LTE in der Fläche den 4G-Standard nutzen können, macht die Deutsche Telekom nun Apple-Kunden ein kleines Weihnachtsgeschenk: das iPhone- und iPad-taugliche LTE-1800 ist jetzt in 100 deutschen Städten verfügbar und bietet Downloadraten bis zu 100 Mbit/s.

Firmen zum Thema

Die Deutsche Telekom kommt beim Ausbau des iPhone-tauglichen LTE-1800 voran – 100 Städte sind inzwischen versorgt.
Die Deutsche Telekom kommt beim Ausbau des iPhone-tauglichen LTE-1800 voran – 100 Städte sind inzwischen versorgt.
(Deutsche Telekom AG )

Die Flächenversorgung mit LTE in Deutschland bieten die Provider Deutsche Telekom, Vodafone und E-plus hauptsächlich im Frequenzbereich von 800 MHz. Apple-Kunden haben davon wenig, denn iPhone 5 und iPad 4 unterstützen den 4G-Standard nur auf der Frequenz 1.800 MHz, die ausschließlich von der Deutschen Telekom bedient wird. Dementsprechend hatte die Apple-Kunden zunächst nur ein bisschen LTE.

Der Mobilfunkanbieter macht aber nun aus der Not eine Tugend: LTE-1800 ist zwar nur punktuell verfügbar und taugt nicht für die Flächenversorgung. Dafür bietet es allerdings höhere Übertragungsraten. Bis zu 100 Megabit pro Sekunde im Download bietet LTE-1800 unter Idealbedingungen, doppelt so viel wie LTE-800. Damit seien Apple-Fans bei der Deutschen Telekom der Konkurrenz „deutlich mehr als eine Nasenspitze“ voraus, meint der Mobilfunkanbieter aus Bonn.

Dort wo kein LTE-1800 verfügbar ist, können iPhone- und iPad-Nutzer im Netz der Telekom UMTS mit 42,2 MBit/s nutzen und sind damit nur unwesentlich langsamer angebunden als die LTE-800-Nutzer, die Downloads mit bis zu 50 MBit/s durchführen können.

Und hier ist die Liste aller 100 deutschen Städte mit LTE-1800-Versorgung (Stand: 20.12.2012):

  • Aachen
  • Aschaffenburg
  • Augsburg
  • Bad Homburg
  • Bamberg
  • Bayreuth
  • Bergisch Gladbach
  • Berlin
  • Bielefeld
  • Bochum
  • Bonn
  • Bottrop
  • Braunschweig
  • Bremen
  • Bremerhaven
  • Celle
  • Chemnitz
  • Cuxhaven
  • Darmstadt
  • Dortmund
  • Dresden
  • Duisburg
  • Düsseldorf
  • Erfurt
  • Erlangen
  • Essen
  • Flensburg
  • Frankfurt/Main
  • Freiburg
  • Friedrichshafen
  • Fulda
  • Fürth
  • Gelsenkirchen
  • Gera
  • Gießen
  • Göttingen
  • Greifswald
  • Gütersloh
  • Hagen
  • Halle/Saale
  • Hamburg
  • Hamm
  • Hanau
  • Hannover
  • Heidelberg
  • Heilbronn
  • Herne
  • Hilden
  • Hildesheim
  • Jena
  • Kaiserslautern
  • Karlsruhe
  • Kassel
  • Kiel
  • Koblenz
  • Köln
  • Krefeld
  • Landshut
  • Leipzig
  • Lübeck
  • Lüdenscheid
  • Ludwigshafen
  • Lüneburg
  • Magdeburg
  • Mainz
  • Mannheim
  • Minden
  • Mönchengladbach
  • Mülheim/Ruhr
  • München
  • Münster
  • Neubrandenburg
  • Neumünster
  • Neuwied
  • Nürnberg
  • Oberhausen
  • Offenbach
  • Oldenburg
  • Osnabrück
  • Paderborn
  • Pforzheim
  • Plauen
  • Regensburg
  • Rosenheim
  • Rostock
  • Salzgitter
  • Schweinfurt
  • Schwerin
  • Siegen
  • Sindelfingen
  • Stuttgart
  • Ulm
  • Velbert
  • Weimar
  • Wiesbaden
  • Wilhelmshaven
  • Wolfsburg
  • Wuppertal
  • Würzburg
  • Zwickau

Einen Überblick, welche Regionen mit welchem Mobilfunkstandard versorgt werden, bietet die Deutsche Telekom auf ihrer interaktiven Karte zur Funkversorgung. Die Anzeige lässt sich einstellen für vier unterschiedliche Technologien:

  • 2G/ GSM/ GPRS/ EDGE
  • 3G/ UMTS/ HSPA3G/ UMTS/ HSPA
  • 4G/ LTE (800 MHz)4G/ LTE (800 MHz)
  • 4G/ LTE (1800 MHz)4G/ LTE (1800 MHz).

Im kommenden Jahr soll der Ausbau des LTE-Netzes weiter vorangetrieben werden. |ha

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 37350070)