Suchen

Besserer WLAN-Empfang, mehr RAM und Kensington Lock Streaming und Signage mit Airtame 2

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Airtame aktualisiert seinen HDMI-Adapter für Screen Mirroring und Digital Signage. Neben Arbeitsspeicher und WLAN-Empfang wurden dabei auch die Befestigungsmöglichkeiten optimiert.

Der HDMI-Adapter ähnelt nun einem Puck und informiert per Status-LED über seinen aktuellen Zustand.
Der HDMI-Adapter ähnelt nun einem Puck und informiert per Status-LED über seinen aktuellen Zustand.
(Bild: Airtame )

Als Anbieter für Screen Mirroring gestartet, erweitert Airtame seine drahtlos per WLAN angebundene Lösung für digitale Zusammenarbeit und Digital Signage zunehmend um weitere Funktionen. Dem soll auch die jetzt aktualisierte Hardware Rechnung tragen – und mit viermal mehr Arbeitsspeicher als der Vorgänger Potenzial für künftige Firmware- und Software-Updates bieten.

Dank des aktuellen WLAN-Chips sollen Inhalte überdies schneller und zuverlässiger von Cloud, Mobilgeräten oder externen Rechnern auf entfernte Displays wandern. Verglichen mit dem bisherigen Modell besitze das Gerät nun die doppelte Reichweite und übertrage Daten bis zu fünfmal schneller.

Das komplett überarbeitete Gehäuse bietet zudem neue Befestigungsmöglichkeiten. Nutzer können Airtame 2 per magnetischem Wandhalter anbringen und per Kensington Lock gegen Diebstahl schützen.

Eine Status-LED am Gerät informiert schließlich über den aktuellen Zustand der per HDMI mit Displays gekoppelten verbundenen Hardware. So ist jederzeit klar, ob Airtame 2 mit einem Firmware-Update bespielt oder aktiv genutzt wird.

Airtame 2 soll 399 US-Dollar kosten und ab Mitte November ausgeliefert werden. Vorbestellungen sind bereits möglich.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45550965)