Suchen

Netzwerkanalyse mit einfachen Tools: schnell und zielsicher So setzen Sie Visual Traceroute und SmartSniff effektiv ein

| Autor / Redakteur: Thomas Joos / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Wollen sich Administratoren einen schnellen Überblick über das Netzwerk verschaffen, müssen nicht immer Profitools oder komplexe Werkzeuge wie Wireshark oder Microsoft Netzwerk-Monitor zum Einsatz kommen. Oft reichen kleine kostenlose Tools aus. Wir zeigen, welche Werkzeuge schnell interessante Ergebnisse liefern.

Für den schnellen Überblick über das Netzwerk muss es nicht immer das High-End-Tool sein; oft sind kleine Werkzeuge viel besser geeignet.
Für den schnellen Überblick über das Netzwerk muss es nicht immer das High-End-Tool sein; oft sind kleine Werkzeuge viel besser geeignet.
(Bild: Joos)

In diesem Beitrag zeigen wir, wie Administratoren mit den kostenlosen Tools Visual Traceroute und SmartSniff schnell und einfach einen Überblick über das Netzwerk und die damit verbundenen Geräten erhalten.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 10 Bildern

Ebenfalls hilfreich in diesem Bereich ist das Opensource-Tool Open Visual Traceroute. Das Tool zeigt auf Basis eines Globus den Weg der Pakete an und kann Daten ebenfalls umfangreich visualisieren.

SmartSniff und Visual Trace Route im Praxis-Einsatz

Die Tools haben darüber hinaus noch den Vorteil einfach bedienbar zu sein. Das heißt, auch für den mobilen Einsatz sind sie durchaus geeignet. SmartSniff kann direkt über seine Exe-Datei gestartet werden, eine Installation ist nicht notwendig. Visual Trace Route muss dagegen installiert werden, dies gilt auch für Open Visual TraceRoute. Wir zeigen die Möglichkeiten der Tools in der Bildergalerie zu diesem Artikel.

Um die Tools optimal nutzen zu können, müssen Administratoren vorher WinPcap installieren. Dabei handelt es sich um eine Erweiterung für Windows, die Netzwerkprogrammen erlaubt, den Datenverkehr mitzuschneiden. Die Installation besteht aus dem Bestätigen weniger Fenster.

Die Erweiterung kann auch für den Microsoft Netzwerk Monitor dessen Nachfolger Microsoft Message Analyzer und das kostenlose Analyse-Tool Wireshark verwendet werden.

Auch Open Visual Trace Route benötigt WinPcap. Das Tool kann die Installation der Windows-Erweiterung aber selbst durchführen.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 10 Bildern

(ID:43180341)

Über den Autor

 Thomas Joos

Thomas Joos

Freiberuflicher Autor und Journalist