Push-Notifications ergänzen SMS- und E-Mail-Benachrichtigung

Schnelle Alarmierung bei Problemen im Netz

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Dirk Paessler, Gründer und Vorstand der Paessler AG, verspricht: „Die Push-Notifications funktionieren auch bei einer sehr langsamen mobilen Datenverbindung.“
Dirk Paessler, Gründer und Vorstand der Paessler AG, verspricht: „Die Push-Notifications funktionieren auch bei einer sehr langsamen mobilen Datenverbindung.“ (Bild: Paessler)

Nutzer der iOS- und Android-Apps für den PRTG Network Monitor können Alarmmeldungen jetzt nicht nur per SMS und E-Mail, sondern auch per Push-Notification erhalten. Die kostenfreie, derzeit im Beta-Stadium befindliche Push-Benachrichtigung erfolgt Paessler zufolge über eine eigene Cloud-Infrastruktur.

Laut Hersteller Paessler kann der PRTG Network Monitor ab sofort Push-Nachrichten aktiv über die Cloud an ein Smartphone oder Tablet, auf dem die PRTG-App installiert ist, senden. Ähnlich einer SMS würden die Meldungen direkt in der Statuszeile des Endgerätes erscheinen. Die Push-Benachrichtigungen seien einfach einzurichten und würden meist schneller zugestellt als eine SMS. Wer die bisherigen „Pull“-Benachrichtigungen der Apps abschaltet, könne darüber hinaus den Akku des Geräts schonen.

Nachricht aus der Cloud

Push-Benachrichtigungen werden wie alle anderen Benachrichtigungen über sogenannte Benachrichtigungs-Trigger des PRTG-Sensors ausgelöst. Damit eine Push-Meldung von der PRTG-Installation des Kunden auf das iOS- oder Android-Gerät gelangen kann, betreibt Paessler eine eigene Cloud, welche die Nachricht entgegennimmt und zur Auslieferung an Apple bzw. Google übergibt. Die laut Paessler mehrfach redundante PRTG-Cloud-Infrastruktur stehe allen PRTG-Nutzern kostenfrei zur Verfügung.

„IT-Administratoren sind in der heutigen mobilen Welt darauf angewiesen, schnell und unkompliziert über Netzwerkprobleme benachrichtigt zu werden“, verdeutlicht Dirk Paessler, Gründer und Vorstand der Paessler AG. "Daher setzen wir bei unserer Software PRTG jetzt auf Push-Benachrichtigungen als weitere Alternative. Die Push-Notifications funktionieren auch bei einer sehr langsamen mobilen Datenverbindung und sind kostenfrei in PRTG enthalten."

Anpassung an das Browserfenster

Eine weitere Neuerung in PRTG ist die Einführung eines „responsive Designs“ für die Web-Oberfläche, wodurch sich die Darstellung von PRTG automatisch an die Größe des Browserfensters anpassen und für maximale Übersichtlichkeit sorgen soll. Auch das Design des WIN-GUI sei überarbeitet und dem Web-Interface angeglichen worden. Um den Einsatz von PRTG noch weiter zu vereinfachen, analysiert die Software jetzt jedes neu hinzugefügte Gerät und schlägt direkt die geeigneten Sensoren vor. Außerdem biete PRTG eine Reihe neuer Sensortypen.

Der Push-Benachrichtigungsdienst ist aktuell im Beta-Stadium. Als Fallback-Konfiguration empfiehlt Paessler nach wie die SMS- oder E-Mail-Notifications. Für den Fall, dass die Google- oder Apple-Cloud-Performance die Push-Notification-Auslieferung beeinträchtigen sollte, bietet Paessler einen Twitterkanal, der dann den Nutzer entsprechend informieren könne. Paessler zeigt auf seiner Website, wie PRTG-Nutzer die Push-Notifications einrichten können.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43123366 / Netzwerk-Monitoring)