Mobile-Menu

Surfen in Mobilfunknetzen der dritten und vierten Generation Router mit LTE-Funkmodul

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Der DWR-921 kann laut Hersteller D-Link auch unabhängig von einem DSL- oder Kabelanschluss eingesetzt werden. Möglich sei dies durch ein 4G-Funkmodul für Long Term Evolution (LTE) und ein 3G-Funkmodul für UMTS, HSDPA und HSUPA.

Anbieter zum Thema

Der Router DWR-921 beherrscht laut D-Link Internet per 4G (LTE) und 3G (UMTS).
Der Router DWR-921 beherrscht laut D-Link Internet per 4G (LTE) und 3G (UMTS).
(Bild: D-Link)

Der Router DWR-921 wurde von D-Link so ausgestattet, dass er die LTE-Frequenzbänder 800, 1.800 und 2.600 MHz und zusätzlich UMTS und HSDPA/HSUPA abdeckt. Das Gerät kann auch ein DSL- oder Kabelmodem für den Internetzugang nutzen und bei eventuellen Verbindungsproblemen auf LTE-Betrieb umschalten. Für die Sicherheit der angeschlossenen PCs, Notebooks, Tablets und Smartphones sollen eine Stateful-Inspection-Firewall (SPI), Network Address Translation (NAT) und WPA/WPA2-Verschlüsselung sorgen.

Der Router kann drahtlose Endgeräte über WLAN (802.11 b/g/n) mit dem Internet verbinden, für Geräte wie Mediaplayer und Smart-TVs stehen vier 10/100-Ethernet-Ports zur Verfügung. Der DWR-921 ist D-Link zufolge bereits verfügbar.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Netzwerktechnik, IP-Kommunikation und UCC

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:38504660)