Fernsehübertragung im LAN per Lichtwellen

R&M überträgt HDTV per Glasfaser über zwei Kilometer

10.12.2007 | Redakteur: Martin Hensel

Der CATVsolution-Gebäudeverteiler bietet einen Koax-Eingang und acht Fiber-Optic-Ausgänge
Der CATVsolution-Gebäudeverteiler bietet einen Koax-Eingang und acht Fiber-Optic-Ausgänge

Der Schweizer Verkabelungsspezialist Reichle & De-Massari (R&M) hat mit der CATVsolution FO eine Lösung zur Übertragung von HDTV-Signalen per Glasfaser vorgestellt. Distanzen bis zu zwei Kilometern lassen sich damit überbrücken, die Integration in bereits bestehende Netzwerke ist problemlos möglich.

Mit der CATsolution FO hat der Schweizer Verkabelungsspezialist R&M eine Lösung entwickelt, um TV-Signale über ein Glasfaser-Backbone bis zu zwei Kilometer weit zu verteilen. Das Multimedia-Produkt ist in der strukturierten Verkabelung als Campus-, Gebäude- und Etagenverteiler einsetzbar und lässt sich in bestehende Netzwerke integrieren.

Weitläufige Gebäude müssen nicht mehr über Koax-Infrastrukturen erschlossen werden, um sie mit Kabelfernsehen und anderen Medien zu versorgen. Die R&M-Lösung wird in einen 19-Zoll-Verteiler eingebaut, mit Koax- oder LAN-Anschlüssen verbunden und ist nach wenigen Pegeleinstellungen betriebsbereit.

Mehr als zwei Kilometer Reichweite

Im Gegensatz zu Koax-Infrastrukturen, die HF-Verstärker und Stromversorgen benötigen, können Signale in Glasfaser-Netzen ohne zusätzliche Verstärker über längere Distanzen übertragen werden. Bei einer OS1-Verkabelung ermöglicht das R&F-System die Überbrückung von bis zu zwei Kilometern, bei Bedarf sind auch längere Strecken realisierbar. Eine OM2-Verkabelung reicht für 600 Meter, OM3-Leitungen für maximal 350 Meter Reichweite im LAN.

Das CATVsolution-Panel hat als Gebäudeverteiler einen Koax-Eingang und acht Fiber-Optic-Ausgänge. Es wandelt das TV-Signal für die Übertragung im LAN um. Ein Etagenverteiler verfügt ebenfalls über einen Koax-Eingang, bietet aber acht RJ45-Ausgänge. Auf diese Weise lässt sich ein Koax-Anschluss auf bis zu 64 Empfangsgeräte verteilen. Der Etagenverteiler speist das Signal in die horizontale Gebäudeverkabelung ein und kann Distanzen von bis zu 90 Metern überbrücken. Voraussetzung ist allerdings eine Kupferverkabelung, die mindestens CAT5e-konform ist.

Von Glasfaser zu LAN und zurück

Am Ende verbindet ein Balun-Patchkabel die LAN-Anschlussdose mit einem Empfangsgerät, wobei eine eingebaute Impedanzmessung das Signal wieder Koax-konform umwandelt. Weitere Adapter sind nicht notwendig. Einzelne Endgeräte können zudem direkt mit einer Kopfstation verbunden werden.

Die CATVsolution FO ist zu HDTV-Übertragungen kompatibel. Sie deckt den Frequenzbereich von 47 bis 870 MHz ab und ist in Single- oder Multimode-Infrastrukturen einsetzbar. Der optische Empfänger verarbeitet Wellenlängen von 1.290 bis 1.600 nm. Ein bereits per Glasfaser im Gebäude ankommendes Signal kann entweder direkt an die R&M-Lösung angeschlossen oder mittels Splittern und WDM weiter verteilt werden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2009553 / Architektur)