Suchen

Identec stellt erste unabhängige und intelligente RFID-Chips vor RFID-Tags finden Gegenstände per GPS-Satellit

| Redakteur: Martin Hensel

Ein neuer satellitengestützter RFID-Tag von Identec ist in der Lage, die Standpunkte von Vermögensgegenständen per GPS-Satellit exakt zu bestimmen. Durch eine Read-/Write-Reichweite von einem halben Kilometer kann der GPS-Tag auch aus einiger Entfernung mittels eines Readers aktiviert werden.

( Archiv: Vogel Business Media )

Identec Solutions, Anbieter von drahtlosen Tracking- und Tracing-Lösungen auf Basis des Intelligent-Long-Range-Systems mit aktiver RFID-Technologie, hat einen unabhängiges, intelligentes RFID-Tag vorgestellt. Der satellitengestützte Chip ist in der Lage, den spezifischen Standort und die Bewegung eines Vermögensgegenstandes exakt via GPS zu bestimmen. Dies war zuvor mit bisheriger Technik nicht realisierbar.

Der GPS-Tag lässt sich innerhalb seiner Read-/Write-Reichweite von 500 Metern mittels eines Readers aktivieren. Dies ermöglicht einfachen Zugriff und geringe Infrastrukturvoraussetzungen. Zur Ortung verwendet der Chip eine eigene Intelligenz: Per GPS spürt sich der Tag unter Zuhilfenahme von Satelliten und RFID selbst auf und protokolliert auf gleiche Weise seine Bewegungen. Gerät der Tag in den Messbereich eines Readers, liefert er die Informationen aus.

Laut Identec eignet sich die Lösung besonders gut für jede Art von Tracking-Anwendungen – egal, ob Güter oder Personen. Insbesondere in Container- und Transithäfen sieht der Hersteller großes Potenzial für den RFID-Tag. Das System biete nicht nur höhere Kontrolle, sondern auch ein Plus an Sicherheit und Überprüfbarkeit, so der Hersteller.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2005485)