Suchen

Update von NetSupport Manager mit Smartcard-Unterstützung Professionelle Remote-Control-Lösung für verteilte Umgebungen

| Redakteur: Florian Karlstetter

NetSupport hat eine neue Version der Profi-Software für Fernwartung und Systemüberwachung veröffentlicht. So bietet das aktuelle Release nun die Unterstützung von Smartcards für besseren Zugriff auf das gewünschte Client-System, auch wurden in Version 10.30 die Kommandozeilenbefehle und Scripts erweitert.

Firmen zum Thema

Dank der Thumbnail-Ansicht in NetSupport Manager lassen sich mehrere Clients gleichzeitig überwachen.
Dank der Thumbnail-Ansicht in NetSupport Manager lassen sich mehrere Clients gleichzeitig überwachen.
( Archiv: Vogel Business Media )

NetSupport Manager ermöglicht Remote Control und vollständige Systemüberwachung entfernter Clients. Die Software unterstützt zahlreiche Plattformen, darunter Windows, Linux, Mac OS, Solaris sowie Pocket PC-Betriebssysteme.

Mit dem Programm können beliebig viele Clients überwacht und ortsunabhängig ferngewartet werden. Dank einer praktischen Thumbnail-Ansicht erhalten Administratoren schnell einen Überblick aller angeschlossenen Client-Systeme und können so bei kritischen Systemereignissen zeitnah eingreifen.

Zusätzlich unterstützt die Software die Verteilung von Daten und Updates per Drag and Drop, wahlweise an einzelne oder alle verbundenen Clients. Auch ist es möglich, eine Hard- und Software-Inventur in Echtzeit zu erstellen. So lässt sich beispielsweise ermitteln, welche Applikationen installiert sind, aber auch Sicherheitseinstellungen und Informationen über laufende Prozesse sind abrufbar.

Die aktuelle Version 10.30 von NetSupport Manager kann 30 Tage lang für bis zu zehn User kostenlos getestet werden. Die Preise für das Fernwartungs-Tool richten sich nach der Anzahl der erforderlichen Lizenzen.

Artikelfiles und Artikellinks

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 2011828)