Version 2019 R2 der UEM-Lösung

Neue Module für die Baramundi Management Suite

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Mit dem Modul Baramundi Mobile Devices Premium existieren Privat- und Arbeitsprofil sauber getrennt nebeneinander.
Mit dem Modul Baramundi Mobile Devices Premium existieren Privat- und Arbeitsprofil sauber getrennt nebeneinander. (Bild: Baramundi)

Die Version 2019 R2 der Baramundi Management Suite enthält neue Module für die Festplattenverschlüsselung bei Windows-Geräten und zur sauberen Trennung von Arbeit und Privatem auf Tablet und Smartphone. Zudem sei die Transparenz von Lizenzbestand und -eigenschaften verbessert worden.

Das zweite 2019er-Release der Unified-Endpoint-Management-Lösung (UEM) bietet den Nutzern jetzt ein Modul zum Management der Microsoft-Bitlocker-Festplattenverschlüsselung, ein Modul für die native Container-Lösung auf Mobilgeräten sowie Erweiterungen der Baramundi Lizenzverwaltung und des Baramundi Kiosk. Die bereits bestehenden Module habe der Hersteller mithilfe von Kunden-Input ebenfalls weiterentwickelt.

Baramundi Mobile Devices Premium

Mit Baramundi Mobile Devices Premium sei es möglich, Arbeits- und Privatprofil sauber voneinander zu trennen. Das neue Modul erlaube die Nutzung der in Android Enterprise enthaltenen Fähigkeit zur Erstellung separater Nutzerprofile sowie das in iOS verfügbare App-Management, ohne auf eine 3rd-Party-Container-Lösung angewiesen zu sein. Privat genutzte Apps könnten damit nicht auf Firmendaten zugreifen – und umgekehrt der Unternehmensadministrator nicht auf privat genutzte Inhalte. Für die IT-Verantwortlichen werde es einfacher, ihren Anwendern mehr Freiheit und Funktionalität beim Einsatz ihrer Mobilgeräte zu geben, ohne dadurch die Sicherheit des Unternehmens zu gefährden.

Baramundi Defense Control

Zur Absicherung von Windows-Geräten ist die Festplattenverschlüsselung ein wichtiger Aspekt. Mit dem Bitlocker bietet Windows 10 eine native Alternative zu proprietären Verschlüsselungslösungen. Mit dem neuen Modul Baramundi Defense Control könnten Administratoren jetzt neben der Einsicht in den Bitlocker-Status diesen auch steuern und somit für eine flächendeckende Verschlüsselung sorgen. Damit sei für Admins auf einen Blick ersichtlich, welche Systeme gegenwärtig ungeschützt und welche verschlüsselt sind. Über das Schlüsselmanagement könnten zudem die Wiederherstellungsschlüssel und Entsperrpasswörter zentral verwaltet werden.

Alternative Erfassung per direkter Lizenzverwaltung

Baramundi zufolge hat das Lizenzmanagementmodul Funktionen für eine verbesserte Transparenz von Lizenzbestand und -eigenschaften, eine Anzeige von Geräten und diverse Workflow-Verbesserungen erhalten, z.B. könnten Lizenzen jetzt in einer kompakten Übersicht angezeigt und angelegt werden, ohne mit einem Produkt oder Vertrag verbunden zu sein. So sei es auch möglich, Vorlagen für häufig genutzte Lizenzarten zu erstellen. Filter und Suchfunktionen sollen das Verwalten der Lizenzen erleichtern.

Weitere Verbesserungen in Usablity und Performance gebe es beim Baramundi Kiosk, bei Managed Software und mit einem neuen Notification Center.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46268547 / Management-Software und -Tools)