Suchen

Lizenz über zertifizierte Partner erhältlich Monitoring großer IT-Umgebungen

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Paesslers Abonnementlizenz PRTG PLUS stehe Endkunden, die mehr als 5.000 Geräte überwachen müssen, ab sofort über zertifizierte Partner zur Verfügung. Da die neue Lizenz ausschließlich über den Channel vertrieben werde, möchte Paessler sein Partnernetzwerk weiter ausbauen.

Firma zum Thema

Die PRTG-PLUS-Lizenz könne auf so vielen Servern wie nötig eingesetzt werden – mit so vielen Sensoren wie nötig.
Die PRTG-PLUS-Lizenz könne auf so vielen Servern wie nötig eingesetzt werden – mit so vielen Sensoren wie nötig.
(Bild: Paessler )

„Sprechen wir mit Kunden, die zehntausende Geräte überwachen müssen, stellen wir fest, dass sie mehr Support benötigen. Zudem wurden wir schon oft nach einer PRTG-Lösung gefragt, die auch das Monitoring sehr großer Umgebungen vereinfacht. An diesem Punkt kommen unsere zertifizierten PRTG-PLUS-Partner mit ihrem professionellen Service-Angebot ins Spiel“, sagt Steven Feurer, CTO bei Paessler. „Sie stellen sicher, dass auch große IT-Umgebungen effektiv überwacht werden. Über unseren Premium-Support werden wir unsere Partner bestmöglich dabei unterstützen.“

Die bisher größte Lizenz, PRTG XL5, skaliere auf bis zu 50.000 Sensoren über fünf PRTG-Core-Server. Im Durchschnitt seien pro Gerät zehn PRTG-Sensoren nötig. Somit hätten Anwender, die mehr als 5.000 Geräte überwachen wollen, mehrere Lizenzen benötigt. Mit PRTG PLUS erhalte der Nutzer eine einzige OpEx-basierte Lizenz, die auf so vielen Servern wie nötig eingesetzt werden könne – mit so vielen Sensoren wie nötig.

Paessler möchte sein Netzwerk mit über 4.000 Partnern weltweit weiter ausbauen und sei daher auf der Suche nach Resellern und Systemintegratoren mit Erfahrung im Monitoring großer IT-Umgebungen.

Zu den wichtigsten Vorteilen für PRTG-PLUS-Partner gehöre die Möglichkeit, deutlich größere PRTG-Installationen bei ihren Kunden zu implementieren, da die flexible PRTG-Architektur eine höhere Skalierbarkeit erlaube. Endkunden würden von den professionellen Dienstleistungen des Partners, Zugang zu Premium-Support über den Partner und eine jährliche Abrechnung nach der Anzahl der eingesetzten Sensoren profitieren.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46144137)